Tipp: Probleme beim Umgang mit CAB-Dateien

Geschrieben von (29.04.2009 00:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Wo der PC seine MSI-Dateien hat, da hat ein mobiles Gerät mit Windows Mobile seine CAB-Dateien, kleine, auf dem Gerät ausführbare Archive, die ein Programm direkt installieren. Wenn das einmal nicht mehr geht, dann steht man als Endbenutzer schnell auf dem Schlauch. Der Einsatz eines Registry Editors tut not, um die Fehlerursache zu finden:

Zwei klassische Situationen sind nicht allzu selten:

1.) CAB-Dateien werden nicht mehr sichtbar ausgeführt
Dies liegt daran, dass manche Programme im Hintergrund installiert zu werden wünschen und so die "öffentliche", auf dem Display des Geräts sichtbare Ausführung unterbinden.  unter

<i>HKEY_CLASSES_ROOT\cabfile\Shell\Open\Command</i>

findet sich dann unter dem Wert "Default" der Eintrag Default    "wceload.exe %1 /noui", wobei /noui für "No User Interface" steht, der gewohnte Dialog, ob eine Cab-Datei installiert werden soll, alkso unterbunden wird. Löschen Sie das /noui und starten Sie das Gerät neu, dann ist dieser Zustand bereinigt.

2.) CAB-Dateien werden gelöscht
Dies ist eigentlich kein klassischer Fehler, sondern eine Standardfunktionalität: Ist die CAB-Dateieinmal ausgeführt und somit das enthaltene Programm installiert, dann nimmt die CAB-Datei nur noch Platz weg, wird aber eigentlich nicht mehr benötigt. Dumm ist das, wenn man sie auf der Speicherkarte lassen möchte, um sie bei einer Neuinstallation zur Verfügung zu haben. In diesem Fall ändern Sie obigen Wert auf "wceload.exe %1 /nodelete"

Letzte News

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.