Tipp: Ändern der Registry bei Windows Mobile

Geschrieben von (21.12.2009 00:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Viele systemseitige Änderungen unter Windows Mobile sind nicht über Einstellungsdialoge zu erreichen, die direkt im System vorgesehen sind. Wie beim „großen“ Windows gibt es allerdings die so genannte Registry, komplexe Tabellen, in denen jede noch so kleine Einstellung des Systems und der installierten Applikationen gespeichert.

Zum Ändern von Einträgen wird ein so genannter Registry Editor benötigt, ein Programm, das auf diese Windows (Mobile)-interne Tabelle zugreift und dort Änderungen vornehmen kann.

Eine grafisch ansprechende Version findet sich beispielsweise als Bestandteil des RESCO Explorers.

Die Registry unterteilt sich in vier Bereiche:

HKEY_CLASSES_ROOT (oder HKCR)
HKEY_CURRENT_USER (oder HKCU)
HKEY_LOCAL_MACHINE (oder HKLM)
HKEY_USERS (oder HKU)

Änderungen werden klassischerweise in den mittleren beiden Bereichen vorgenommen (HKCU und HKLM).

Es empfiehlt sich, vor einer Registry-Änderung ein Backup des Gerätes durchzuführen. Wird ein falscher Key geändert, dann kann dies dazu führen, dass das Gerät nicht mehr startet.

Ein Hardreset setzt auch die Registry wieder in den Urzustand zurück und verwirft alle vorgenommenen Änderungen.

Letzte News

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.