Continuum für Windows Phones braucht neue Hardware

Geschrieben von (13.05.2015 12:00 CET)

Auf der //build hatte Microsoft mit "Continuum" ein revolutionäres Feature angekündigt: Wird ein Gerät an einen Gernseher oder großen Monitor angehängt, dann schaltet Windows 10 automatisch in den Desktop-Modus und nutzt so die verfügbaren Pixel optimal aus. Nun ist das bei einem Windows-Tablet oder Notebook die eine Sache, für Windows Phone soll dieses Feature aber auch kommen. Und scheinbar war der eine oder andere Anwender der Auffassung, dass das auch bei Geräten der Fall sei, die ein Update bekommen. Das aber ist mitnichten der Fall: Wie schon die ersten Daten der kommenden Nokia-HighEnd-Geräte zeigen, kann nicht mal jedes neue Gerät diese Funktionalität nutzen.

Joe Belfiore und Gabe Aul haben jetzt klargestellt, dass es spezieller Hardware von Qualcomm bedarf, Prozessoren, die die schiere Datenmenge, die mit Continuum verarbeitet werden muss, verarbeiten können. Was irgendwie auch logisch erscheint...

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.