Tipp: Migration der Daten, wenn das Elternkonto "vergessen" wurde

Geschrieben von (10.12.2013 10:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Kein seltenes Problem im Zusammenhang mit Familienkonten: Die Kinder wollen ein Windows Phone, sind aber nicht alt genug, um selber einen Microsoft Account haben zu dürfen, der auch alle Berechtigungen hat, und die Eltern haben keinen Microsoft Account. Also legen diese einen an, berechtigen mit diesem "Elternkonto" das Kinderkonto... und vergessen über die Zeit die eigenen Zugangsdaten.

Wenn dann beispielsweise die neuen Nutzungsbedingungen akzeptiert werden müssen und dafür das Elternkonto benötigt wird, dann ist guter Rat teuer: Eine Identifikation des einem Kinderkonto hinterlegten Elternkontos ist schlicht und einfach nicht nötig.


Um zumindest nicht die Daten zu verlieren, bietet sich folgendes Verfahren an:

Beiden Beteiligten ein neues Konto anlegen und in die Familie aufnehmen, dann das neue Kinderkonto dem Elternkonto zuordnen (und beide Microsoft-Accounts ausdrucken und in den Karton des Phones packen).


Dann mit der alten LiveID des Kindes im Internet auf Outlook.com anmelden, in die Kontakte wechseln und auf Verwalten, Exportieren klicken. Das macht aus den Kontakten eine CSV-Datei.


Im neuen Kinder Live-Konto in die Kontakte gehen, die ja leer sind. Da erscheint direkt "Importieren". Zum Import die CSV-Datei angeben, und das Telefon syncen.


Für den Kalender ist das Vorgehen einfacher (auch wenn dieser bei einem Kinderkonto ehert selten genutzt wird): Dieser kann im alten Kinderkonto freigegeben werden und dann im neuen eingebunden werden.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.