Tipp: Ausschalten eines Windows Mobile 6-Gerätes

Geschrieben von (29.04.2009 00:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

So mancher Benutzer hat sich schon gewundert, wenn er seinen Pocket PC nach einigen Tagen oder Wochen der Nichtbenutzung in die Hand nahm, starten wollte und der Akku leer war. Unlogisch, hatte er ihn doch ausgeschaltet! Das liegt daran, dass ein Pocket PC auf Grund seiner Funktionalitäten immer ein Stück "wach" bleibt. Besonders die Terminerinnerung erfordert es, im Hintergrund immer wieder nachzusehen, ob eine Erinnerung ausgegeben werden muss. Wäre das nicht der Fall, dann könnte man sich nicht auf diese Terminerinnerungen verlassen und würde schnell die Lust an der Nutzung verlieren.

Sicherstellen, dass der Pocket PC wirklich ganz ausgeschaltet ist, kann man bei Windows Mobile 6 durch längeres Drücken des Ein-/Ausschalters (ca. 5 Sekunden lang). Neben einem Hinweiston erfolgt eine Sicherheitsabfrage, ob dies wirklich gewünscht ist, nach Bestätigung schaltet das Gerät komplett ab.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.