Zusammenfassung des Builds 10512 von Windows 10 Mobile

Geschrieben von (13.08.2015 09:00 CET)

Nachdem Windows 10 am 29.7.2015 auf den Markt gekommen ist, nähert sich auch die mobile Komponente Windows 10 Mobile (die Version dessen, was heute noch Windows Phone ist), der Fertigstellung. Dem Vernehmen nach ist man bereits "feature complete", hat also alle Funktionalitäten integriert, die in die erste Version hineinwollen, und poliert und schraubt nun noch an diesen Features, um Fehler und Performance-Mängel auszubügeln. Mehr als 2000 Bugs wurden im Sprung von 10166 auf 10512 behoben. Allerdings, und das sollte vor der Installation bedacht werden: In diesem Build funktioniert das Tethering nicht, die Internetfreigabe!

Es mag daran liegen, dass die letzten Wochen eine deutliche Umgewöhnung von Windows 8.1 auf Windows 10 gebracht haben und so der Build 10512 sich einfach nur konsistenter anfühlt, am Ende ist es aber egal: Natürlich hat auch diese Version noch Mängel, das Entsperren des Sperrbildschirms dauert gefühlte vier Sekunden und hemmt die Bedienung spürbar, auch wenn es sich nur um einen kurzenZeitraum handelt. Das Senden von Bildern via E-Mail funkioniert nicht aus der Foto-App, sondern nur, wenn man den Vorgang aus dem Posteingang startet etc., aber das Gros der Funktionen läuft butterweich und ohne Fehl und Tadel.

Was bisher Gerücht war, ist im neuen Build Gewissheit: Aus den Kacheln in der Kachel der Kontakte ist ein Bubble-Tea geworden. Die Kontaktbilder bewegen sich in kleinen, runden Bällchen fröhlich in der Kachel umher. Mehrt man meiner Beschreibung an, dass ich nicht wirklich sicher bin, wie mir das gefällt? :-) Natürlich ist es konsequent, denn in der Kontakte-App sind die Bilder unter Windows 10 in all seinen Versionen auch rund, aber gefühlt bedeutet das auf dem Startbildschirm einen Bruch: Alles eckig, nur die Bilder sind rund.

In diesem Build funktioniert der Einhandmodus das erste Mal stabil: Auch wenn das keine eigene Innovation von Microsoft ist (Apple macht es ähnlich), so hilft es der Bedienung von größeren Geräten mit einer Hand doch deutlich: Hält man den Finger länger auf die Windows-Taste, dann kommt die obere Hälfte des Bildschirminhaltes nach unten, sodass auch Elemente am oberen Bildrand mit dem Daumen erreicht werden können.

Für mich ganz wichtig: Die Benachrichtigungen in den Live-Kacheln funktionieren endlich richtig. eingehende Mails, anstehende Termine werden sofort angezeigt, und auch die anderen Kacheln habe eine hohe Aktualisierungsgeschwindigkeit. Ich mag es, dass der Startbildschirm wirklich live ist und dauernd etwas unmschlägt und aktualisiert, aber dem einen oder anderen, der schon bei Windows Phone 8 von der Hektik überfordert war, dürfte hier schlucken.

Man kann deutlich erkennen, dass viele der Systemapps Universal Apps sind und auf einem Windows 10-PC "genauso" aussehen wie auf einem Windows 10 Mobile-Gerät. Ich bin davon überzeigt, dass das eines der Kern-Argumente für ein Windows Phone sein wird:

Die Foto-App zeigt schön, wie der umfangreiche Funktionsumfang einer Desktop-App auf ein Smartphone angepasst und vereinfacht werden kann:

Der Build 10512 ist der erste, bei dem der neue Microsoft Browser Edge (aka Project Spartan) richtig funktional ist. Und es macht eine Menge Spass, einfach mal komplexere Seiten aufzurufen und zu sehen, wie viel schneller und "reicher" die Erfahrung ist.

Schöne Hommage an die eigene Firmengeschichte: Die neuen Hintergrundbilder (dabei auch das "Hero Image" von Windows 10, das als Standard auf dem Desktop eingesetzt wird) sind eingeordnet unter den 4.4.1975, dem Gründungsdatum vom Microsoft:

comments powered by Disqus

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.