Windows Phone 8.1 Update 1: App-Ecke und Ordner auf der Startseite

Geschrieben von (12.08.2014 08:00 CET)

Wer auf seinem Windows Phone bereits Windows Phone 8.1 installiert hat und die Preview for Developers-App installiert hat, der kann bereits das erste Update für Windows Phone installieren. Während viele der "neuen Funktionen" unter der Haube stattfinden, gibt es zwei wichtiger Neuerungen, die sicht- und nutzbar sind:

Die App-Ecke:
Android bietet eine Art "Mehrbenutzerfähigkeit", mit der unterschiedliche Benutzer ein Gerät benutzen können und unterschiedliche Informationen angezeigt bekommen. Windows Phone kann dies seit einigen Versionen in Form der "Kinderecke", in der Eltern festlegen können, welche Apps und Funktionen das Kind nutzen darf. Die mit dem aktuellen Update aufgenommene "App-Ecke" nutzt diese Funktion ebenfalls: Hier können die einzelnen apps ausgewählt werden, die im Startmenü vorhanden sein sollen, es kann festgelegt werden, ob die Einstellungen zugänglich sein sollen und ob das Benachrichtigungscenter im Zugriff sein soll.

Wird die App-Ecke dann mit einem Klick auf den Pfeil nach rechts gestartet, dann sind nur noch die selektierten Anwendungen verfügbar. So kann das Windows Phone beispielsweise als Internet-Surfmaschine und Telefon weitergegeben werden, ohne dass der Verwender an die persönlichen Daten des Besitzers kommt.  Die App-Ecke kann beendet werden, indem der Einschalter gedrückt gehalten wird und dann nach rechts über den Bildschirm gewischt wird. Es mach Sinn, dass Telefon mit einem Passwort zu versehen, damit ein Neustart dann nicht dazu führen kann, dass der Anwender auf den vollen Funktions- und Datenbestand zugreifen kann.

Ordner auf dem Startbildschirm:
Wer jetzt anmerkt, dass diese Funktion ja ein alter Hut sei und schon als "Nnokia Anwendungsordner"  als App existiert habe, der hat nur halb Recht: Auch bei der separaten App konnten Apps auf der Startseite in einen Ordner eingeordnet werden und so thematisch gruppiert werden. Allerdings kann die Funktion aus dem Update deutlich mehr. Die Kacheln sind in den normalen Größen von Kacheln auf der Startseite skalierbar. Das führt unter anderem dazu, dass die App-Symbole darin nochmal verkleinert werden, es wird also quasi noch eine weitere Kachelgröße hinzugefügt (zu sehen im Screenshot unten bei Emails und Messenger-Apps).

Hinzu kommt, dass die Kacheln in den Ordnern weiterhin animiert sind. Kommt beispielsweise eine neue Nachricht an, dann zeigt das winzige Nachrichten-Symbol im Ordner auch eine winzige "1" an. Der Kontakte-Kachel-Ordner (der beispielsweise für die Favoriten genutzt werden kann) ist ebenfalls animiert, und zeigt wechselseitig neue Nachrichten oder Statusmeldungen der darin enthaltenen Kontakte an, ein Ordner, der verschiedene Wetterkacheln enthält, der zeigt abwechselnd jeweils eine vergrössert an, und die Mini-Wetteranzeige werden natürlich auch akualisiert.

Wird ein Ordner angetippt, dann öffnet dieser sich und zeigt die Kacheln in ihrer Originalgröße an. Diese kann natürlich ebenfalls wieder angepasst werden:

Jeder Ordner kann mit einem Namen versehen werden. Dieser wird dann unten in der Kachel eingeblendet, nimmt allerdings dann eine Reihe Apps in der Kachel aus dem Sichtfeld. Wir der Ordnername leer gelassen, dann erscheint eben kein Name und die Ordnerkachel besteht nur aus den Minikacheln der darin enthaltenen Apps. Ein Tippen auf die Ordnerkachel schliesst diese wieder.

Das Bestücken der Ordner funktioniert wie bei den anderen Plattformen: Eine Kachel wird auf eine andere gezogen, schon sind beide in einem Ordner. Wird die letzte Kachel entweder aus dem Ordner herausgezogen oder gelöscht, dann ist auch der Ordner weg.

 

 

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.