Windows Phone 8.1 - Kommunikation

Geschrieben von (14.04.2014 18:00 CET)

Eine der zentralen Neuerungen von Windows Phone 8.1 - und sicherlich auch eine derjenigen, die am sehnlichsten erwartet worden ist, ist das Infocenter. wie bei anderen Plattformen kann von oben nach unten über den Bildschirm gestrichen werden, und es öffnet sich eine Übericht, die mehrere Funktionen erfüllt: Ganz oben links stehen Netzbetreiber und Verbindungsart, rechts stehen die prozentuale Restladung des Akkus und das Datum quasi als Ergänzung der in der Statuszeile befindlichen Infos wie Signalstärke, grafische Akkuanzeige etc.

Darunter befinden sich fünf "Abkürzungstasten", die im Übrigen frei konfigurierbar sein (dazu später mehr) und die Möglichkeit geben, WLAN, Bluetooth, den Flugmodus, die Rotationssperre etc. direkt phne Umweg über die Einstellungen ein- bzw. ausschalten zu können.

Darunter kommen dann die Benachrichtigungen für die Apps, die für das Infocenter freigegeben wurden. Hier kann frei eingestellt werden, ob die Benachrichtigungen mit Ton, Vibration, als Toast-Notification (Banner) erscheinen sollen. Vor allem wichtig dabei aber: Sie werden gesammelt: Hat man also eine oder mehrere Benachrichtigungen verpasst, dann erscheint in der Statusleiste ein kleines Infosymbol

Die gesammelten Benachrichtigungen werden - nach auslösender App gesammelt - in einer Liste dargestellt, in der man durch Antippen zum gewünscheten Element springen kann. Soll ein gesamter Block gelöscht werden, dann kann dies durch Wischen nach rechts geschehen. Wer die Arten der Benachrichtigungen ändern will, der kann dies unter den Einstellungsn in der Rubrik "Benachrichtigungen" machen:

In diesem Einstellungsbildschirm befindet sich auch die Möglichkeit, die fünf "Schnellaktionen" im Infocenter auszuwählen:

 

Ebenfalls eine Neuerung stellt die Möglichkeit dar, Kurzwahllisten anzulegen. Tippt man eine Nummer in den Kontakten oder einen eingegangenen oder  rausgegangenen Anruf in der Rufliste länger an, dann kann aus dem Kontextmenü "Zur Kurzwahlliste hinzufügen" gewählt werden.

In der Kurzwahlliste finden sich dann die einzelnen Nummern und die Kontaktbilder. Dies bietet eine einfache Möglichkeit, die wichtigsten Kontakte in einer Liste zu konsolidieren, ohne sie separat auf den Startbildschirm zu legen.

Wichtige Ergänzung bei der Telefonie: bei den Details der anrufliste kann jetzt sowohl die Länge als auch Datum ud Uhrzeit eines Anrufes angezeigt werden:

Im E-Mail-Client werden Anhänge (unverändert nur Bilder, Dokumente müssen jeweils über die zugehörige App geschickt werden) nun als kleine Piktogramme dargestellt, das dem Ganzen eien professionellere Note gibt und hilft dabei, einzelne Bilder wieder löschen zu können bzw. zu erkennen, welche man schon angehängt hat, ohne ein Ratespiel ob der krysptischen Dateinamen spielen zu müssen. Was leider immer noch nicht umgesetzt wurde: Das Editieren der zitierten Mail bei Antwort oder Weiterleiten... :-(

Ebenfalls endlich mit an Bord: S/MIME und damit die Möglichkeit, verschlüsselte Mails zu lesen.

Zur Optimierung des mobilen Datenverbrauchs kann jetzt über die "WLAN Optimierung" ein automatisches Verbinden mit Hotspots wie auch bekannten WLANs aktiviert werden. Dazu wird dann nicht mehr eine Abfrage von Zugangsdaten durchgeführt, sondern diese automatisch ergänzt und verwendet. Je öfter dies geschieht, desto mehr wird über WLAN Datentransfer betrieben, und desto wenige wird das monatliche Inklusivvolumen belastet.

Immer mehr Internetseiten haben diverse Rahmen, Banner, animierte GIFs, Webeblöcke etc., die bei Lesen auf dem Bildschirm eines obilen Geräts stören. Dazu bietet der neue Internetexplorer einen Lesemodus an. Ist eine Spalte einer Webseite, die damit natürliche Grenze des Artkels ist, herangezoomed, dann erscheint neben der Adresse ein kleines Buch-Symbol:

 

Klickt man darauf, dann wird alles an überflüssigem Ballast ausgeblendet und die Webseite nur noch mit dem Text und den Bildern dargestellt. Dies ist deutlich angenehmer und übersichtlicher:

Lange gefordert, mit Windows Phone 8.1 endlich verfügbar: VPN-Verbindungen. Wer gesichert in sein (Unternehmens-) Netzwerk gelangen möchte, der kann dies mit einer Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten konfigurieren und nutzen.

Wer sich schon mal geärgert hat, dass er beim Empfangen von Visitenkarten via NFC oder bei der Nutzung eines NFC-Tags immer und immer wieder die Freigabe erteilen musste, um dien Datentransfer zu ermöglichen, der wird sich über die Erweiterung der "vertrauenswürdigen Apps" freuen. Diese können dann nämlich ohne separate Nachfrage beim Benutzer arbeiten:

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.