Windows 10 Mobile Technical Preview Build 10080 - Neuerungen

Geschrieben von (18.05.2015 10:00 CET)

Mit dem dritten Build der Technical Preview von Windows 10 Mobile (früher: Windows 10 für Phones) hat Microsoft einige weitere Neuerungen implementiert, die die Richtung für den Betrieb auf mobilen Geräten zeigen. Auch dieser Build ist noch weit von der finalen Version entfernt, und so ist bei der Installation auf einem produktiven Gerät mit Vorsicht zu agieren: Die ein oder andere Funktion ist noch nicht ausgereift, holperig, stürzt ab oder ist schlicht noch nicht vorhanden... was von einer Preview allerdings natürlich auch nicht anders zu erwarten ist. Übrigens unterstützt der Build 10080 jetzt erstmals auch das Lumia 930/Icon!

Der neue Startseiten-Layout:

Keine Sorge: Auch wenn das ein oder andere Mal zu lesen war, dass Microsoft mit Windows 10 von der Kachelwelt abweichen wolle: Das neue Layout ist das alte, nur ein wenig aufgehübscht. Soll heissen: Wie in der Präsentation auf der //build bereits zu sehen war, sind die Kacheln näher aneinander gerückt und damit die Abstände geringer geworden. Das führt unter anderem dazu, dass vom Hintergrundbild weniger zu sehen ist:

Um dies aufzufangen, findet sich in den Einstellungen ein neuer Regler, über den die Transparenz geregelt werden kann. Damit werden (geeignete) Kacheln durchsichtiger gemacht, sodass das Hintergrundbild stärker durchscheinen kann. Die App-entwickler müssen dies für die eigenen Kacheln dann allerdings noch nachziehen.

Die Einstellungen:

Schön zu sehen: Von Build zu Build werden die Einstellungs-Bildschirme detaillierter und gleichen sich denen der Desktop-Version an, was ja auch der Sinn der Übung ist.

Neu in diesem Build: Die Nokia-spezifischen Einstellungen sind wieder aus den Einstellungen des Systems herausgeflogen und finden sich separat im Startmenü. Ob das so bleibt, ist allerdings noch abzuwarten. Neu ebenfalls: Der Name des Gerätes kann jetzt direkt im System geändert werden. Wichtig dann, wenn man ein neues Gerät aus dem BAckup eines alten wiederherstellt und trotzdem den richtigen Namen vergeben möchte. Bei Windows Phone geht dies nur mit einer PC-Verbindung.

 

Bluetooth-Unterstützung für Maus und Tastatur:

Damit ist ein weiterer Wunsch der Windows Phone-Benutzer in Erfüllung gegangen: in der aktuellen Version der Technical Preview kann eine Maus gekoppelt werden ind das System dann per Maus bedient werden. Inklusive Mauszeiger, allerdings noch ohne "Zurück"-Funktion. Einen ausführlichen Bericht hatte ich schon hier geschrieben.

Die universellen Apps:

Windows 10 lebt ja vor allem davon, dass viele der Apps "Universal Apps" sind damit eine App für alle Gerätetypen programmiert und genutzt werden kann, was den Entwicklungsaufwand reduziert und die Nutzungserfahrung verbessert (weil man sich nicht umgewöhnen muss). So wird in Windows 10 Mobile mehr und mehr an interner Funktionalität herausgezogen und in Apps gepackt. In diesem Build sind vor allem die Office-Apps, die ja schon seit einigen Wochen für den Desktop-Build von Windows 10 verfügbar sind, erwähnenswert. Wichtig zu wissen: alle Apps müssen manuell aus dem Beta Store heruntergeladen wrden, was aktuell bei einigen Anwendern mehr als einen Versuch erfordert. Einfach mehrfach probieren, irgendwann geht der Download dann über "Working..." hinaus.

 

 Auch die XBOX App ist in einer sehr frühen neuen Version bereits herunterladbar, und die macht voim Design under (angedeuteten) Funktionalität deutlich mehr Spass als die Version auf den Windows Phone 8.x-Geräten.

comments powered by Disqus

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.