WhatsApp für Windows Phone 7 Mango-Geräte

Geschrieben von (25.09.2011 12:00 CET)

Der Siegeszug von WhatsApp über die mobilen Plattformen ist bemerkenswert. Innerhalb weniger Monate hat sich der kostenlose Chat-Dienst als Standard etabliert, über den Millionen Menschen - unabhängig von der mobilen Plattform - in Echtzeit miteinander chatten können. Bisher war "plattformunabhängig" allerdings für Windows Phone 7-Benutzer eher geschmeichelt, denn erst jetzt ist ein WP7-Client von WhatsApp auf den Markt gekommen. Dieser funktioniert nur auf Geräten mit Windows Phone 7 Mango und wird dementsprechend auch nur auf Mange-Geräten im Marketplace gefunden. Auf Grund des gerade startenden Updates auf Mango für alle existierenden Geräte allerdings kein Problem.

Problematisch allerdings ist noch die Aktivierung: Man muss die Handynummer (die den Benutzer in WhatsApp identifiziert) eingeben, dann wird an diese Nummer ein Bestätigungscode geschickt, den der Benutzer dann wieder in die Software eingeben muss. Das hat im Test zweimal nicht funktioniert, dann allerdings kann ein Anruf von WhatsApp an das Gerät ausgelöst werden, in dem der Code genannt wird. Danach funktioniert die App problemlos.

Wie bei den anderen Plattformen gleicht WhatsApp für Windows Phone 7 das Telefonbuch des Benutzers mit der eigenen Datenbank ab und stellt eine Übersicht der eigenen Kontakte, die bei WhatsApp angemeldet sind, dar. Einfaches Antippen eines Kontaktes reicht, um ein Gespräch zu beginnen. Laufende Gespräche werden dann als Chats in einer Übersicht dargestellt.

Im Gegenzug nutzt die Windows Phone 7-Version das Benachrichtigungssystem von Mango voll aus. Legt man sich WhatsApp als Kachel auf den Startbildschirm, dann wird darin die Zahl der neuen Nachrichten angezeigt. Bei einer eingehenden Nachricht wird zusätzlich eine Toast-Notification (kleiner Infotext am oberen Bildschirmrand wie bei einer SMS) angezeigt:

In der Chatansicht sind dann die Beiträge der Teilnehmer als Konversation zu sehen:

Ein Haken an einem gesendeten Beitrag zeigt an, dass er gesendet wurde, ein zweiter Haken, dass er empfangen wurde. Damit ist immer die Übersicht da, ob der Gesprächspartner erreichbar ist und die Nachricht gelesen hat oder nicht.

Diese erste Version ist genau das: Ein guter Start, dem noch einige Funktionen zum Aufschliessen auf die anderen Plattformen fehlen (vor allem der Gruppen-Chat fällt hier ins Auge). WhatsApp hat aber bereits bekanntgegeben, dass man eine Serie von Updates bringen werde und die Funktionalitäten auf die der anderen Plattformen angleichen wolle.

Preis:

Kostenlos im Marketplace, allerdings nur für Mango-Geräte

Fazit:

Endlich... mit der Windows Phone 7-Version ist WhatsApp plattformübergreifend einsetzbar: ob der Gesprächspartner nun ein Windows Phone, ein iPhone, ein Android-Gerät, ein Nokia oder einen Blackberry hat: die freie Kommunikation ist endlich möglich. Der Windows Phone 7-Client entspricht noch nicht dem der anderen Plattformen, sonst gibt es keine Überraschungen, aber die waren auch nicht zu erwarten.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.