Surface Event am 20.05.2014 aus New York City

Geschrieben von (20.05.2014 18:07 CET)

Die Spannung steigt: Auch wenn Microsoft nicht an das Understatement und den daraus erst recht resultierenden Hype von Apple-Produktvorstellungen herankommt, die letzten Events waren immer gut geplant und mit der einen oder anderen Überraschung versehen. Heute am 8 Uhr Ortszeit (17 Uhr unserer Zeit) stellt Microsoft vermutlich das Surface Mini vor, das die direkte Konkurrenz zum iPad mini werden könnte. Das ein oder andere Gerücht (direkt mit LTE, erst später mit LTE) wird sich dann endlich bestätigen oder widerlegt werden. Und was vor allem spannend wird: Stellt Microsoft tatsächlich ein neues Intel-Surface (Pro) vor? Die einen vermuten ein Surface Pro 3 (was recht kurz nach der Vorstellung des Surface Pro 2 im vergangenen Herbst wäre), die anderen erwarten eine Ergänzung des Portfolios mit größerem Display und flacherer Gehäuseform.

Wie auch immer: Ab 17 Uhr geht der Webcast hier los, parallel dazu die Live-Berichterstattung in diesem Beitrag. Viel Spass!

  • 16:54:

    Nette Hintergrundmusik... noch 5 Minuten, dann sollte es losgehen. Wer den Link noch nicht hat: hier ist der Webcast abrufbar.

  • 16:58:

    Wer sich wundert, dass er noch nichts sieht: Geht mir nicht anders... und kaum schreib ichs, kommt zumindest ein Bild... :)

  • 17:00:

    Und da isser... Satya Nadella ist auf der Bühne und fasst seine ersten Wochen und Monate bei Microsoft zusammen: Devices, Cloud, Office für iPad... Alles ausgerichtet auf die Corporate Customer, die immer und überall auf ihre Daten zugreifen können sollen.

  • 17:01:

    "Today is the next step". Es geht um Geräte und Hardware. Wirklich? :-)

  • 17:02:

    Produkte und Technologien sollen es Leuten erlauben, zu träumen und trotzdem ihre Arbeit getan zu bekommen. Die Betrachtung verschiedener Berufszweige und deren Anforderungen an die Prozesse sind der Treiber.

  • 17:03:

    Die komplette Palette mit Hardware, Diensten wie Office 365, Skype, OneNote und OneDrive und den Softwaretools dahinter ist das Ergebnis. Stellt sich die Frage (also er stellt sie): "Warum Hardware?"

  • 17:04:

    Microsoft baut keine Hardware der Hardware wegen, sondern um di eigenen Dienste und Produkte so optimal wie möglich zu unterstützen. Hardware und Software sollen zusammen gebracht werden, wie der Deal mit Nokia zeigt. Das soll kein Wettbewerb mit den OEMs sein, sondern eine Steigerung der Nachfrage, von der alle profitieren.

  • 17:06:

    Heute ist ein großer Meilenstein: Ein Gerät, das das Beste von Tablet und Notebook vereint. Einen Film schauen und einen erstellen, sich an Kunst erfreuen und Kunst erstellen. Jetzt kommt Panos Panay auf die Bühne, der hauptverantwortlich für Surface ist.

  • 17:07:

    Lange Einleitung über die Historie von Surface, das Herzblut des Surface-Teams, die Mission und die Ideen hinter der Reihe. Ich habe Panos letztes Jahr in Redmond live gesehen... der Mann hat wirklich Charisma...

  • 17:09:

    Das Feedback zur zweiten Generation war sehr positiv und breit. "Dreaming the Impossible". Jetzt kommen einige Praxisanwendungen von Surfaces und ihren Benutzern. Irgendwie ist das eine Apple Keynote auf Microsoftish. Und das meine ich nicht im Sinne von "Plagiat", sondern im Sinne von Spannungsbogen, wiedererkennbarem Design der Videos, dem Ballspiel zwischen Chef und Produktverantwortlichem...

  • 17:11:

    Panos wieder auf der Bühne...

  • 17:12:

    Vor drei Jahren haben einige Leute in einem Raum zusammengesessen und Geschichten geschrieben, die sich um das "kommende Thema Tablet" drehten. Jetzt, drei Jahre später, nutzt bei einer Pressekonferenz  einen Tablet. Okay, bis auf die, die ein Macbook Air vor sich haben.. :-)

  • 17:14:

    96% der Leute haben neben dem iPad ein Notebook. Lesen, Filme bearbeiten/erstellen, all diese Aufgaben. Microsoft hat mit dem Surface ein Gerät geschaffen, dass durch die Power und die Batterieleistung den Spagat geschafft hat.

  • 17:16:

    Leute gehen in einen Laden, egal welchen, aber der Konflikt ist immer da: Es gibt zwei Tische: Tablet und Notebook, und am Ende wissen auch die Verkäufer auch nicht um alle Vor- und Nachteile der Plattformen. Fragt man: "Was soll ich kaufen?" und die Antwort ist immer "Was wollen Sie denn tun". Und da ist der Anwender aufgeschmissen, weil er auf Grund der Vielzahl der Themen gar nicht mehr unterscheiden kann, was er wofür braucht. Und dann kauft er eben ZWEI Geräte...

  • 17:16:

    Heute geht es darum, diesen Konflikt aufzulösen.

  • 17:17:

    Eine Vielzahl von Anforderungen: Sexy soll es sein, Batterielaufzeit muss genial sein, die Leistung muss da sein... Und hier ist de Lösung: Surface Pro 3.

  • 17:18:

    12 Zoll Screen, Kickstand, frei bewegbar, 45% lautere Lautsprecher, USB3.0, Touch/Type-Cover...

  • 17:19:

    "The Tablet that can replace your Laptop". Okay... was war der Pro 2? Okay. Panos hält das Gerät weit ausgestreckt in der Hand. 9.1 mm dick, das dünnste Intel Core Gerät, das jemals gebaut wurde.

  • 17:20:

    Schneller als der Pro 2 soll er sein. Panos spielt mit dem Gewicht...er kann es immer noch an der ausgestreckten Hand halten. :)

     

  • 17:21:

    Auf 12 Zoll zu gehen (3:2 Seitenverhältnis) war extrem wichtig. Die 2160 *1440 Auflösung und der höchste Kontrast auf dem Markt.

  • 17:22:

    Nur 800 Gramm schwer. Wow!

  • 17:23:

    Macbook Air 13 und Surface Pro 3 auf der Waage: Natürlich ist das Macbook schwerer. Allerdings hat es auch eine Tastatur. :-)

  • 17:24:

    Noch extremer wird es natürlich, wenn man iPad und Macbook zusammen nimmt, denn beide zusammen soll ja das Surface Pro 3 ablösen.

  • 17:25:

    Okay... Core i7 ist der Treiber. Das ging nur durch das, "was einer elektronischen Liebesbeziehung am nächsten kommt" (zwischen MS und Intel).

  • 17:26:

    Kein Lüfter im Gerät... mal wieder das Schlagwort "Fanless"... der umlaufende Lüftungsschlitz des SP2 ist übernommen worden, die Belüftung wurde nochmal deutlich angepasst und verbessert.

  • 17:28:

    Wo ist der Kompromiss, der eingegangen werden musste? Keiner... und das, wobei der Akku nochmal verstärkt wurde. HELL! Panos lässt das Surface wissentlich auf den Teppich fallen mit ausgestreckter Hand (okay, er ist nicht soooo gross... :) und NIX passiert.

  • 17:29:

    Auch für das SP3 gibt es eine Dockingstation, die der des SP2 sehr ähnlich sieht. Allerdings schafft sie Grafikausgabe auf 4K.

  • 17:31:

    Jetzt die Live-Demo. Puuuh... die Performance ist faszinierend. Ein 3D-Modell, das per Pinch and Zoom vergrössert und verkleinert wird, ohne Ruckeln und Haken.

  • 17:33:

    Jetzt kommt ein Vertreter von Adobe, der sich darüber freut, wie Photoshop auf Stift und Touch angepasst wurde und auf dem Surface Pro 3 läuft. Live-Demo: Photoshop CC optimiert für Touch auf dem SP3.

  • 17:36:

    Weiter geht es mit dem Kickstand. Ein Bild eines kleinen Mädchen, das vor dem SP3 liegt und Netflix schaut.... und dabei einschläft. :)

  • 17:37:

    Bis 150 Grad lässt er sich neigen. Also nicht mehr die beiden Positionen des SP3, sondern frei bis zu einem Winkel, auf dem man wunderbar Schreiben oder Tippen kann.

  • 17:39:

    Auch für das Surface Pro 3 gibt es ein Type Cover, logischerweise ein anderes als das für das 2er, alleine wegen der Größe. Und auch mit dem Type Cover ist das SP3 das dünnste Core-Gerät, das jemals gebaut wurde. Das Trackpad wurde massiv überarbeitet (was Panos Angaben nach, und da will ich auch nicht widersprechen, nicht schwer war). Über 60% grösser als bei den Vorgängern...

  • 17:42:

    Und jetzt sitzt er mit Type Cover und SP3 auf den Knien. Allerdings - und auch hier wieder keinen Widerspruch - nicht optimal, wegen des Spiels, was das Type Cover hatte. Das neue Cover stabilisert das ganze, indem es sich in einem weiteren Klick an das Display magnetisch anklickt. Faszinierend.

  • 17:44:

    Grrr... kurzfristig war Panos stumm und still... da isser wieder.

  • 17:45:

    Jetzt vergleicht er die Maße eines Blattes Papier mit dem Surface Pro 3: Das Seitenverhältnis von 3:2 nähert die beiden stark aneinander an. Da kommt der neue Stift ins Spiel: Ein Stift, wie man ihn normalerweise benutzt: Nicht dünn, nicht billig.

  • 17:46:

    Zwischenfazit: ICH. WILL!!! :-D

  • 17:51:

    Schrifterkennung ist integriert. Panos macht ein Kreuzworträtsel, indem er in die Fulder schreibt und die umgesetzt werden.

    "Final Draft": Panos erzählt von seinem Brüder, der Filme macht, und wo es Standard ist, das in einem Drehbuch Notizen gemacht werden. "Final Draft" ist eine App, die erlaubt, Notizen zu machen in ein Dokument. Spannend zu sehen: Die Hand stört nicht, und das feine Aufnehmen der Spitze auf dem Display ist bisher noch nicht dagewesen. Vor allem: keine Verzögerung zwischen "Schreiben" und Erscheinen des Textes auf dem Display. 

  • 17:52:

    Und natürlich: Diese App ist mit OneDrive verknüpft, sodass man die Notizen in Realtime auf einem anderen Gerät lesen kann. "Final Draft" ist allerdings exklusiv für das SP3.

  • 17:54:

    Ich bin ja mal gespannt... Preis und Verfügbarkeit fehlen noch...

  • 17:56:

    LOL! Nette Herleitung: Am anfang war ein Blatt Papier und ein Stift, und dann fnig man an zu schreiben. Genau so beim SP3: Drückt man auf das Ende des Stifts, dann geht das Gerät an. Und man kann direkt losschreiben und die Notiz geht automatisch via OneDrive auf jedes Gerät, was da dran hängt. Und seine Hand ist immer noch nicht müde (was einmal mehr für das Gewicht spricht).

  • 17:57:

    Oooooh... "one more thing!" Woher kenne ich das noch gleich? :-)

  • 17:58:

    Er hält das Gerät mit der hinteren Kamera vor ein Motiv, drückt zweimal den Knopf des Stiftes, und schon ist ein Foto gemacht, in OneNote angezeigt und kommentierbar.

  • 17:59:

    Und dann kann er auf dem Bild malen und das Bild entfernen: Interessant - wenn auch Spass - wenn man ein Portrait malen möchte. Auch nutzbaR: Statt eine Seite aus einem Magazin zu reissen, kann man die einfach fotografieren... :)

  • 18:02:

    "On sale tomorrow"! Starting at 799 (als i3). Und drei Konfigurationen mit i3, i5 und i7. Und alle Teilnehmer kriegen einen gleich mit. ICH. WILL. AUCH!!! Zumindest wird klargestellt: "On Loan". Aber auch geliehen hätte ich ihn auch gerne sofort... :)

Fazit:

So, das war es. Eines steht fest: Microsoft hat es in guter Apple-Manier geschafft, uns zu überraschen. Ein Interl Surface war nur ein Randgerücht, und "größer und dünner" nur ein Teilaspekt. Das Surface Pro 3 ist tatsächlich das Tablet, was einen kompletten Laptop ersetzen kann. Später werden wir heute hoffentlich noch eine Aussage bekommen, wann und zu welchem Preis die drei Modelle nach Deutschland kommen werden, aber eines steht für mich fest: Mit diesem Gerät hat Microsoft sich einmal mehr übertroffen. Und die Kombination mit Cloud, Phone und den eigenen Diensten schafft ein Ökosystem, das kein anderer Hersteller bieten kann.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.