Microsoft: "The Ultimate Mobile Device"

Geschrieben von (23.11.2016 11:00 CET)

Der Ankündigungen gab es bisher viele, und trotz der einen oder anderen "Hoch-Zeit" hat Microsoft nie die Marktstellung bei den Smartphones erreicht, die man eigentlich anvisiert hatte. Nach dem Kauf von Nokia und der darauf folgenden Abwicklung (und Einstellung der Lumia-Reihe) scheint ein neuer Tiefpunkt erreicht. Und genau jetzt kommuniziert man wieder gegenteiliges: Erst die Ankündigung, man wolle mit dem Redstone 3-Update im Herbst 2017 eine x86-Emulation für die Arm-Prozessoren auf den Markt bringen. Mit diesem Emulator sollte es dann möglich sein, normale Windows Desktop Apps auf Tablets und Smartphones laufen zu lassen, die einen ARM64-Prozessor haben.

Parallel dazu hat Microsoft CEO Satya Nadella in einem Interview jetzt verlautbart, dass man durchaus eine Zukunft für mobile Geräte im eigenen Portfolio sähe. Nur habe man sich davon getrennt, Produkte auf den Markt zu bringen, die andere auch schon so ähnlich im Portfolio hätten. Stattdessen wolle man sehen, mit welchen Mitteln man das "ultimative mobile Gerät" auf den Markt bringen könne. Das mag als weiterer Hinweis darauf verstanden werden, dass die Grenzen zwischen PC, Tablet und Smartphone weiter verschwimmen und tatsächlich ein "Surface Phone" (oder wie immer es dann heissen mag) kommt, dass PC-Programme laufen lassen kann. Dann würde Continuum, was ja aktuell nur die UWP-Apps unterstützt, richtig Sinn machen.

"We will continue to be in the phone market not as defined by today's market leaders, but by what it is that we can uniquely do in what is the most ultimate mobile device"

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.