Die drei bestbezahlten Gamer im Jahr 2020

Gaming wird weltweit immer beliebter. Das liegt nicht nur an der großen Bandbreite an Konsolen und Spielen, sondern auch an den Wettbewerben, die immer größeren Zulauf finden. Heute werden professionelle Ligen ausgetragen. Die bekanntesten Spieler werden wie Idole aus dem Sport verehrt und verdienen sogar ähnlich gut. Die bekanntesten Größen aus der Welt des eSports und des Gamings scharren heute unzählige Fans aus der ganzen Welt hinter sich. Dadurch ist es nicht verwunderlich, dass lukrative Werbe- und Sponsorenverträge warten.

Wer selbst einmal in die große und faszinierende Welt des Gamings hineinschnuppern möchte, der kann das am besten auf Online Slots spielen tun. Hier finden sich unzählige moderne Varianten altbekannter Spieleklassiker und Neuigkeiten, die mit bahnbrechender Grafik und neuen Ideen aufwarten.

Die drei bestbezahlten Gamer vorgestellt

Johan "N0tail" Sundstein ist im Jahr 2020 der bestverdienende Spieler. Der 26-jährige hat seit dem Beginn seiner Karriere beinahe 7 Millionen Dollar an Preisgeld eingenommen. Besonders erfolgreich ist er in Turnieren, in denen das Spiel Dota 2 gespielt wird. Seit fast 10 Jahren ist der Däne professioneller Gamer und bereits vor seinem ersten Geburtstag konnte er die ersten Gewinne einfahren. Seit 2015 führt der MOBA-Spieler sein eigenes Team OG an. Dieses konnte bislang als erstes Team zweimal hintereinander die Weltmeisterschaft im Spiel Dota 2 gewinnen. Die Mannschaft, die sich hauptsächlich aus den besten Spielern Dänemarks zusammensetzt, konnte mittlerweile ein gemeinsames Preisgeld von mehr als 30 Millionen Dollar verdienen. In einem Interview gab N0tail kürzlich an, dass er und andere Spieler oftmals gar nicht wüssten, was sie mit derart viel Geld anfangen sollten.
Nicht mit eingerechnet sind in diese ohnehin schon hohen Summen die viele Werbeverträge und Sponsorengelder, die Johan Sundstein bislang erhalten hat. Es darf damit gerechnet werden, dass diese etwa in der Höhe des bislang erzielten Preisgeldes liegen.

Platz 2 auf der Liste der bestverdienenden Spieler wird vom Finnen Jesse "JerAx" Vainikka Dieser war N0tail dicht auf den Fersen, bevor er sich Anfang 2020 dazu entschlossen hat, dem Gaming den Rücken zu kehren und eine traditionelle Karriere zu verfolgen. In seiner erfolgreichen Karriere, die mehr als 10 Jahre dauerte, spielte er für verschiedene Teams und konnte mehrere Turniersiege, auch bei Weltmeisterschaften, erringen. Hoch geschätzt wird JerAx von seinen Kollegen für seine ruhige und vorbildliche Art. Etliche Spieleentwickler sicherten sich seine Dienste als Werbefigur. Mit seinem Unternehmen wird der Finne bestimmt auch noch in Zukunft im Bereich Gaming und eSport tätig sein, wenn auch nicht mehr als aktiver Spieler.

Der 3. Platz auf dem Siegerpodest der bestverdienenden Spieler im Jahr 2020 wird von dem Australier Anathan "ana" Pham Mit gerade einmal 20 Jahren hat er bereits mehr als 6 Millionen Dollar an Preisgeldern eingenommen. Bereits als Kind wusste Pham, dass er professioneller Gamer werden möchte. Dazu entschloss er sich, mit Unterstützung seiner Eltern, von seiner Heimat Australien ins chinesische Shanghai zu ziehen. Dort konnte er gegen bessere Spieler antreten und somit täglich an seinen Fähigkeiten arbeiten. Innerhalb weniger Jahre wurde er zu einer zunehmenden Konkurrenz für die etablierten Größe und sein Weg an die Spitze scheint kaum mehr aufhaltbar zu sein.

Wer mehr über den Sport und seine Größen erfahren möchte, der wird unter der Rangliste der Gamerfündig. Diese wird nach sämtlichen großen Turnieren aktualisiert und zeigt den Werdegang der einzelnen Spieler ausführlich und detailliert auf. Möchte man selber in das professionelle Gaming einsteigen, so kann man sich hier bestimmt das ein oder andere von seinen Idolen abschauen.

Festzustellen ist, dass der eSport immer mehr Fans weltweit gewinnt. So ist es nicht verwunderlich, dass die Preisgelder stetig ansteigen und sich sehr bald wieder etwas auf der Rangliste der bestverdienenden Gamer weltweit tun wird.

 

Dieser Beitrag wurde geschrieben von am Dienstag, 5. Mai 2020 um 00:00 und eingeordnet unter WBlog .

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.