PC oder PlayStation/Xbox: Der Tod der Videospielkonsolen?

Ende 2020 werden wir den Release der PlayStation 5 und der Xbox Series X sehen. Diese Konsolen werden gerade rechtzeitig zur Weihnachtszeit die Träume von vielen Gamern auf der ganzen Welt erfüllen. Es ist keine wilde Spekulation, dass Sony und Microsoft mit der Veröffentlichung dieser Konsolen Milliarden verdienen werden.

Doch werden wir genau so über die PlayStation 6 oder die nächste Xbox sprechen? Der Grund dafür ist, dass einige Experten davon ausgehen, dass Spielekonsolen irgendwann überflüssig werden. Natürlich ist der Gewinner davon der PC.

Zum ersten können wir viele Argumente bringen, warum der PC jetzt schon die bessere Option für Gamer ist. Denn wir wissen, dass PC Gamer eine größere Auswahl an Spielen haben. Man sollte im Kopf haben, dass Spiele wie Dota 2 oder League of Legends nicht für Konsolen verfügbar sind. Natürlich gibt es viele Spiele, die exklusiv für die PlayStation oder Xbox veröffentlicht werden, dennoch hat man auf dem PC die größere Auswahl.

Der PC ist ein Multitasking-System

Tatsächlich ist eins der stärksten Argumente für den PC, dass dieser auch über das Gaming hinausgeht. Während Konsolen nur für Gaming konzipiert sind, ist ein PC für viele Dinge gemacht. Man hat nicht die Einschränkungen wie bei einer Konsole. Mit einem PC können Sie Hunderte der neuesten Casino spiele im Demomodus mit oder ohne Registrierung spielen, kostenlose Spiele finden, Twitch ansehen, Microsoft Word verwenden, Skype verwenden und viele andere Dinge, die auf einer Konsole unmöglich oder sehr schwierig sind.

Natürlich kann man anmerken, dass ein Gaming PC sehr teuer ist. Man kann nicht einen einfachen Laptop für ein paar hundert Euro kaufen und erwarten, dass man die gleiche Gaming-Erfahrung erhält wie bei einer PS4. Noch es muss nicht immer sehr teuer sein und man kann immer wieder verschiedene Teile zu seinem PC hinzufügen – es muss nicht ein einzelner Einkauf sein.

Der PC kann auf lange Zeit gesehen kosteneffizienter sein

Wenn man über die Kosten redet, sollte man betrachten, dass es immer den Druck gibt, die neuste Konsole zu kaufen, wenn diese erscheint. Wie wir bereits erwähnt haben, werden sich viele Gamer verpflichtet fühlen, sich die neue PlayStation oder Xbox dieses Jahr zu Weihnachten zu kaufen. Bei einem PC gibt es diesen Druck nicht und man kann ihn über die Jahre upgraden. Zudem wird ein PC Spiel immer mit dem PC kompatibel sein; dies kann man nicht über neue Konsolenspiele sagen.

Gaming-Abo-Services wie Google Stadia und Apple Arcade werden immer beliebter. Trotz einiger Anfangsschwierigkeiten sieht es so aus, dass diese Services die Zukunft des Gamings darstellen. Ja, Sony und Microsoft bieten auch Abonnement-Optionen, doch die Freiheit ist größer, wenn man einfach seinen PC anschaltet und sich ein Spiel aus seinem Browser aussucht.

Es ist kein Zufall, dass der Marktwert von Sony und Nintendo kurz taumelte, als Google Stadia angekündigt wurde. Viele Experten sind sich einig, dass die Konsole bald nicht mehr nötig sein wird. Es wird vielleicht fünf oder zehn Jahre dauern, doch schon relativ bald wird der PC der unangefochtene König des Gamings sein.

Dieser Beitrag wurde geschrieben von am Donnerstag, 23. April 2020 um 00:00 und eingeordnet unter WBlog .

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.