Tipp: Tipps zum Sony VAIO SVD1321M9EB Duo 13 (Touch Triluminus) und Windows 8.1

Geschrieben von (20.09.2013 10:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Okay... es hat drei Geräte gedauert... Jetzt aber bin ich vollkommen hin und weg. Auf der Suche nach dem optimalen Windows 8 Tablet/Convertible mit Touch und Tastatur ist das Sony VAIO SVD1321M9EB Duo 13 mit einigen Caveats als Sieger hervorgegangen. Allerdings schiebt man schnell Frust, wenn man einige Dinge nicht beachtet:

Voraus die Mängel: WLAN ist ein Thema, da hilft auch kein Firmwareupdate oder ein neuer Treiber. Alles probiert. Wo ich auf der Terrasse auf meinem Lenovo Tablet2 und einem Macbook noch mindestens 4 von 5 Balken habe, ist das Vaio bei einem, vielleicht zwei. Den Foren nach scheint es ein Problem des Gehäusematerials zu sein... Ich hab es jetzt so gelöst, dass ich einen ganz kurzen WLAN USB-Stick verwende. Suboptimal, aber funktional.

Grafik unter Windows 8.1 RTM: mit dem installierten Treiber hat der Internet Explorer wie auch Firefox (und auch alle Apps, die das IE-Fenster einbetten, wie z.b. die Facebook-Clients) Artefakte, zerbröselte Symbole etc. Dafür gibt es zwei Lösungen:
1.) Treiber im Gerätemanager löschen und auf den Stock-Windows Treiber (Intel HS graphics) gehen => Artefakte sind weg, HDMI out geht aber nicht
2.) auf der Intel- (oder einer anderen Treiber-) Seite den aktuellsten Treiber für die 4400 herunterladen. Dieser ist mehrere Versionen neuer als der auf der Sony-Seite. Windows 8.1 mault bei der Installation über die EXE, dass der Treiber nicht geeignet wäre... einfach im Gerätemanager "Treiber aktualisieren" und "Durchsuchen" antippen. Über die INF-Datei wird der Treiber aktualisiert => keine Artefakte, HDMI funktioniert inklusive Ton.

Blickwinkelabhängigkeit: Sichtbar ist bei weißen Flächen der Bildschirm im vertikalen Winkel (also von oben) deutlich blickwinkelabhängig. Wobei das bei meinem ersten Gerät in Weiß deutlich schlimmer war als bei meinem finalen (in Schwarz). Liegt sicherlich nicht an der Gehäusefarbe, ist aber ein Faktor. Vor allem, weil man den Winkel des Displays nicht beeinflussen kann. Dafür aber ist der Bildschirm so klar und scharf, dass sich das wieder ausgleicht.

Warum aber 5 Sterne bei diesen doch gravierenden Mängeln? Ehrlich: Ich habe nach dem zweiten Gerät (das sich nicht mehr installieren ließ) nach Alternativen gesucht: schnell sollte es ein (also i5 neuer Generation mindestens), ein Full HD Display haben, Akkulaufzeiten jenseits der 6 Stunden liefern, möglichst 3G integriert haben und als "echter Tablet" fungieren, aber auch eine feste Tastatur haben, sodass es auch auf dem Schoß sicher nutzbar ist. Tja... Lenovo Yoga (kein Full HD), Asus Taichi (schlechter Akku, unter 8.1 kaum funktional), Acer W701 (reiner Tablet ohne stabil befestigbare Tastatur) schieden aus. Ich habe dann entschieden, "wohl oder übel" das selbe Gerät nochmal zu bestellen, diesmal aber in Schwarz. Und das war gut so! Weiß wirkt grenzwertig billig, und die Tastatur (weiße Schrift auf silberner Taste) ist in manchen Lichtverhältnissen schwer lesbar. Dagegen ist das schwarze Gerät absolut edel, und die Tastatur optimal lesbar.

Performance ist super (kein Vergleich zum "alten" i5 des Acer W701), Akkulaufzeit bei normaler Nutzung zwischen 6 und 8 Stunden (bei eingeschaltetem WLAN mit surfen, lesen, Office, E-Mail), das  Gerät ist in Schwarz ein Hingucker und sieht absolut edel aus (und fühlt sich auch so an).

Um Frust zu vermeiden, sollte beim Update auf Windows 8.1 folgendes beachtet werden (beim ersten Gerät sind alle möglichen Apps dauernd abgestürzt):

1.) Bei der Erstinstallation: Anmelden mit einem lokalen Konto (nicht mit dem Microsoft Account)
2.) Kopieren des Verzeichnisses c:\Windows\Drivers auf einen USB-Stick: Darin befinden sich alle Gerätetreiber!
3.) Deinstallation aller überflüssigen Apps, vor allem McAfee und die Sony Tools stören
4.) Update auf Windows 8.1 mit der Option "Nichts behalten"

Danach von der Support-Seite bei Sony Nachinstallation von Vaio Care, Vaio Control Center, Vaio Update (erscheint bei mir trotz Installation nicht).

Keine Frage: Ein Gerät dieser Preisklasse sollte ohne diesen Aufwand laufen. Und eigentlich bin ich da auch sehr stringent und schnell eingeschnappt... nur: Konkurrenz hat das Vaio Duo nicht wirklich, und wenn es einmal läuft, dann ist es tatsächlich ein Gerät, bei dem es schwer fällt, nicht dauernd debil zu grinsen... :)

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.