Tipp: Probleme beim automatischen Upload von Fotos zum OneDrive lösen

Geschrieben von (03.02.2016 11:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Eine der schönen Eigenschaften der OneDrive-App ist der automatische Upload von Bildern, die mit der Kamera des Gerätes gemacht wurden, auf das OneDrive. Übrigens nicht nur bei Windows Phone/Windows 10 Mobile, sondern auch bei Android und iOS! Das erspart dem Anwender die manuelle Datensicherung: Stürzt das Gerät ab oder muss zurückgesetzt werden, dann sind die Bilder immer noch auf dem OneDrive vorhanden. Wenn dieser automatische Upload einmal hängt, dann ist guter Rat teuer.

Kontrollieren kann man dieses über die OneDrive-App, darin auf das Hamburger-Menü (die drei parallelen Striche) auf "Fortschritt":

In der nun erscheinenden Liste finden sich die noch hochzuladenden Bilder (und ggf. Videos). Gibt es hier über eine längere Zeit trotz bestehender Datenverbindung keinen Fortschritt, dann Hilft meist, die oberste Datei zu markieren und dann durch ein Tippen auf den Papierkorb aus der Upload-Liste zu löschen. Der Upload der weiteren Dateien und natürlich auch neuer Bilder oder Videos läuft dann normal weiter.

 

 

 

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.