Tipp: Instabile Synchronisation mit Outlook.com

Geschrieben von (19.02.2015 09:00 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Im Standard werden die Termine und Kontakte auf dem Windows Phone mit Outlook.com synchronisiert, und das auch sehr stabil. Der ein oder andere Anwender beklagt aber, dass vor allem die Termine mit einem gewissen, teils erheblichen Versatz abgeglichen werden. Dazu gibt es folgende Workarounds, die Abhilfe schaffen können:

In den Einstellungen des Kontos (unter Einstellungen, E-Mail + andere) auf dem Phone muss bei der Synchronisationsfrequenz unter "Neue Inhalte herunterladen" am besten "bei Eintreffen" eingestellt sein. Dies führt dazu, das bei veränderten, neuen oder gelöschten Elementen sofort synchronisiert wird. Wider erwartens führt das nicht zu einem hohen Stromverbrauch, der so genannten "Push" spart sogar im Vergleich zu einer festen Frequenz, weil nur dann synchronisiert wird, wenn es wirklich Sinn macht. Die Standardeinstellung "Je nach Nutzung" versucht, das Nutzungsverhalten des Anwenders zu lernen, und das kann zu deutlichen Verzögerungen führen.

Wenn wichtige Änderungen vorgenommen worden sind, macht es Sinn, unter "Einstellungen, E-Mail + andere" den Finger auf das Konto zu halten und manuell auf "Synchrnoisieren" zu tippen, um die Synchronisation zu forcieren.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.