Tipp: Das Windows 10 Mobile Update durchführen

Geschrieben von (17.03.2016 18:10 CET)

Hinweis: Die Anwendung der hier beschriebenen Systemveränderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Trotz sorgfältiger Verifizierung einer jeden Änderung übernimmt der Autor keine Haftung für Schäden am Gerät oder Verluste/Veränderungen von Daten.

Nun startet das Windows 10 Mobile-Update, allerdings eben nicht für alle Geräte, wie man bisher erwartet hatte. Wer sein Gerät aktualisieren möchte, der kann den folgenden Weg gehen:

1.) Installation der UpdateAdvisor-App

Diese kostenlose App (hier im Store) untersucht, ob für das spezifische Gerät Updates vorliegen und - wichtig bei Geräten, die nur wenig internen Speicher haben - gibt Speicher frei, der für das Update benötigt wird. Hier ist schon der erste Stolperstein: Gehört das Gerät nicht zu den Modellen, die Microsoft freigegeben hat, dann bleibt nur noch der Weg über das Windows 10 Mobile Insider-Programm. Wenn die App abe sagt, dass das Windows 10 Mobile Update verfügbar ist, dann ist alles gut.

2.) Sicherung aller Daten

Bei den unzähligen Updates, die ich mit meinen Geräten durchgeführt habe, habe ich so gut wie nie ein Problem gehabt, bei dem Daten verloren gegangen sind. Nichts desto Trotz empfiehlt es sich, nochmal die Sicherung des Gerätes über die Einstellungen durchzuführen, Mails, Kontakte und Termine zu synchronisieren und Dateien, Bilder und Videos über den Explorer auf den PC zu sichern.

3.) Suche nach Updates

Unter Einstellungen, Updates einmal nach Updates suchen lassen. Wenn der UpdateAdvisor die Verfügbarkeit bestätigt hat, dann sollte das Windows 10 Mobile Update direkt angezeigt werden. In einzelfällen kann dies einige Tage dauern, besonders, wenn es sich um Geräte aus dem Direktvertrieb der Netzbetreiber handelt. Auch ein Neustart des Gerätes und das erneute Durchführen der Prozedur kann helfen. 

4.) Installation des Updates

Die Updateinstallation selber unterscheidet sich nicht von der eines Windows Phone-Updates: Das Update wird heruntergeladen, entpackt, das Gerät neu gestartet und das Update dann installiert. Nach der Installation wird die Migration der Daten durchgeführt. Der gesamte Vorgang kann durchaus über eine Stunde dauern, abhängig von der Geschwindigkeit der Internetverbindung, dem freien Speicher des Gerätes und anderen Faktoren.

5.) Durchführen von App-Updates

Unter Windows 10 Mobile sind diverse Funktionen aus dem System in Apps gewandert. Der erste Schritt nach dem letzten Neustart des Gerätes sollte der in den Windows Store sein, und dort nach Updates gesucht werden. Auch deren Installation dauert wieder einige Zeit, die ist aber gut investiert: Es empfiehlt sich nicht, vor Abschluss der Installationen mit Daten wie Kontakten, Terminen, Mails etc. zu arbeiten!

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.