XBOX SmartGlass und XBOX Music

Geschrieben von (27.10.2012 19:30 CET)

Die Bemühungen von Microsoft, den PC, die Konsole und das Smartphone miteinander zu verbinden und gerade die mobilen Geräte als Erweiterung des PCs zu etablieren, sind schon seit einigen Monaten spürbar. XBOX auf Windows Phone ist bereits länger eine funktionierende Verbindung, und mit Windows 8 geht diese Verbindung in eine weitere Runde und wird noch enger.

In der vergangenen Woche wurde ein weiteres XBOX Dashboard-Update ausgerollt, und dieses fügt endlich die SmartGlass-Funktionalität hinzu, über die im Vorfeld bereits viel berichtet wurde. Windows 8- und Windows RT-Rechner, Windows Phones und Android-Geräte können damit die XBOX fernbedienen und bei geeigneten Spielen gar als Erweiterung des Controllers dienen.

Beim Start der App wird die Verbindung zur XBOX aufgebaut. Voraussetzung dazu ist das Update plus die Freigabe von SmartGlass in den Konsoleneinstellungen

Im einfachsten Fall ist das Smartphone Erweiterung des Controllers. Die X-, Y- und B-Taste werden in den Ecken des Bildschirms angezeigt, die Mitte des Bildschirms dient als Touchpad, mit dem durch Streichen in den Menüs des XBOX-Dashboards navigiert werden kann. 

Das funktioniert nach kurzer Gewöhnung hervorragend und gefühlt intuitiver und komfortabler als mit dem XBOX-Controller. Vor allem: Es bedarf keines anderen Geräte, sondern funktioniert mit dem Gerät, das man sowieso am Mann (oder der Frau) hat: Dem Smartphone. 

Wunderbar auch die Verwendung des Smartphones als Tastatur. Egal, ob man nun einen Gutscheincode eingibt, etwas suchen will oder einen Namen in einem Spiel eingeben muss, Smartglass öffnet die interne Tastatur des Phones und lässt die Eingabe im Suchfeld auf dem Phone zu, diese wird parallel auf der XBOX gespiegelt. Das macht in sofern Sinn, weil man die Augen nicht zwischen Display des Phones und Fernseher hin- und herbewegen muss.

Spannender aber wird es, wenn man zusätzliche Apps bedient, wie beispielsweise den kostenlos herunterzuladenen Internet Explorer für die XBOX. Auch hier funktioniert die Eingabe von Text wieder vie Tastatur des Phones, allerdings fungiert der Touchscreen parallel dazu auch als Maus: Ein kleiner Zeiger lässt sich wie auf dem Touchpad eines Notebooks bewegen, Pinch and Zoom vergrößert bzw. verkleinert die Ansicht der Seite. Kommt der Zeiger auf ein klickbares Feld, dann wird er grün und ein Tippen auf den Bildschirm des Phones öffnet den hinterlegten Link:

Spannend auch die Kombination mit dem neuen Service XBOX Music: Neben der Bedienung der Oberfläche wie oben beschrieben funktioniert auch die Mediensteuerung über das Smartphone. Übrigens im gesamten Test sowohl mit einem HTC Titan II (Windows Phone) als auch einem Samsung Galaxy Note 2 (Android).

Das aktuell gespielte/getreamte Stück wird sowohl auf dem Fernseher grafisch angezeigt als auch auf dem Phone mit Laufbalken und Steuertasten für die Wiedergabe angezeigt und kann bei Abspielen eines Albums zur kompletten Steuerung benutzt werden. Anhalten, nächstes oder voriges Stück, Spulen im Stück, alles kein Problem.

Die Kombination mit Spielen auf der XBOX funktioniert momentan nur mit ausgesuchten Spielen, und die Zusatzinhalte können nur auf einem Windows 8- oder Windows RT-Gerät genutzt werden. Das soll sich ändern: Sowohl Smartphones sollen unterstützt werden, als auch alle Microsoft-eigenen Spiele. Aktuell bleibt nur Forza Horizon, die nächste Inkarnation des Microsoft-eigenen Arcade-Rennspiels. 

SmartGlass findet sich im Windows Marketplace, sowohl für "normale" als auch für ARM-Geräte (mit Windows RT). Nach der Installation und dem Start baut der Tablet oder das Notebook direkt die Verbindung zur XBOX auf. Beide Geräte sollten optimalerweise im selben Netzwerk/WLAN sein, ansonsten warnt die App davor, dass die Verbindung möglicherweise langsam sein könnte. 

Bei Forza Horizon wird SmartGlass in Form einer interaktiven Karte unterstützt. Das Spiel nutzt erstmals in der Serie eine freie Spielwelt, in der man herumfahren kann bzw. muss, wenn man zu den Rennereignissen kommen will. Auf dem Tablet oder Notebook wird dann parallel eine Karte angezeigt, in der die zu fahrende Strecke grün hervorgehoben ist und die eigene Position wie bei einem GPS als kleiner Pfeil markiert ist.

Preis:

Kostenlos im Windows Store, Windows Phone Store und Android Play Store. Eine iOS-Version soll zeitnah folgen.

Fazit:

Die Integration von XBOX, Desktop/Notebook/Tablet und Phone ist schlicht genial. Nicht nur greift Microsoft bereits im Vorfeld einen der Wettbewebsvorteile der für das Weihnachtsgeschäft kommenden Nintendo Wii U (die ebenfalls einen Touchscreen-Controller hat) auf, auch der neue XBOX Music-Service wird genial integriert, und die Nutzbarkeit von Medien und Spielen über alle Plattformen schafft Microsoft einen Vorteil, den keine andere mobile Plattform hat. Natürlich kommt es darauf an, dass entsprechend auch mehr und mehr Spiele diese Unterstützung nutzen, aber in der Summe stärkt Microsoft damit das eigene Ökosystem wie es nur ein Unternehmen kann, dass über eine so breite Anwendungspalette verfügt.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.