Navigation auf WVGA-Geräten (HTC Touch HD, Sony Ericsson XPERIA X1)

Geschrieben von (07.12.2008 00:00 CET)

Immer wieder kommen Fragen nach dem Einsatz von Navigationssoftware auf den neuen WVGA-Geräten wie dem HTC Touch HD und dem Sony Ericsson XPERIA X1 auf. Leider ist es scheinbar zum Standard geworden, dass die Hersteller keine Navigationssoftware mehr beilegen, Google Maps ist kostenlos, erfüllt den "Zweck" einer Software, die das GPS nutzt auch und spart Kosten.
Ausprobieren ist also der einzige Weg, sich darüber Gewissheit zu verschaffen. Ausprobiert habe ich zwei Produkte:

Route 66:
Route 66 ist eine sowohl für Pocket PCs als auch für Smartphones geeignete Software, die über die Jahre hinweg relativ unbemerkt im Schatten der TomToms und Navigons dieser Welt an Bedeutung gewonnen hat. Und, noch viel wichtiger: Route 66 ist von den beiden Testkandidaten das Programm, das vollends ohne Zucken mit dem unüblichen Seitenverhältnis des XPERIA X1 und Touch HD klarkommt: Die Kartenansicht wird einfach vergrößert, ohne aber ein Strecken einer Achse durchzuführen und damit die Seitenverhältnisse zu verzerren.
Auch während des Betriebs, in den Menüs etc. ist nicht davon zu spüren, dass man mit einem Gerät arbeitet, dass von der Auflösung her unüblich ist: Öffnet man beim XPERIA die Tastatur, dann dreht sich die Anzeige automatisch mit ins Querformat, das Programm läuft unbeeindruckt weiter.

Funktional erfüllt Route 66 alle Anforderungen, die man an ein Navigationssystem haben kann: Es bietet verschiedene Ansichten (3D, 2D), lässt (kostenpflichtig) verschiedene Zusatzservices wie Wettervorhersagen, Verkehrsinfos, Blitzer (allerdings nicht für Deutschland) etc. einbinden und über eine Online-Verbindung herunterladen. Die Routenberechnung ist schnell und im Vergleich zu zwei Festeinbauten und diversen mobilen Systemen gut und nachvollziehbar.


Navigon Mobile Navigator 7 PDA:
Der Platzhirsch von gestern gerät ins stolpern... so oder so ähnlich mag man die bisherigen Erfahrungen mit dem Mobile Navigator 7 PDA zusammenfassen. Dies äußert sich vor allem daran, dass "neue Geräte", wie es der Touch HD und das X1 nun mal sind, im Standard nicht unterstützt. Auch der HTC Touch Diamond in der Erkennung seines GPS davon betroffen, in einem Update wird dieses Problem allerdings beseitigt
Für die WVGA-Geräte gestaltet sich die Nutzung ein wenig komplexer: Einmal installiert startet der MN7 gar nicht erst, denn die Untersuchung der Auflösung zeigt, dass diese nicht unterstützt wird.
Das Problem lässt sich leicht lösen, indem man die Startdateien modifiziert bzw. wie hier beschrieben entsprechend modifizierte Versionen verwendet.

Dann allerdings (und das liegt in der Natur dieser Modifikation) läuft der MN7 zwar problemlos, allerdings ist das Bild vertikal gestreckt. Dies sieht man vor allem an den Geschwindigkeitsschildern, die normalerweise rund sind, in der modifizierten Version (in der die 640 Pixel Höhe einfach auf 800 gestreckt werden) eirig.

Damit kann man leben, zumal Navigon offiziell erklärt hat, ein WVGA-fähiges Update käme frühestens im ersten Quartal 2009.
Ein wenig ärgerlicher (vor allem für das XPERIA) ist die Tatsache, dass die Software nicht im Betrieb ins Querformat umzuschalten ist: Das Display ist dann zwar quer, der MN7 stellt die Infos aber immer noch im Hochformat dar... da ist aber kein Display mehr!
Einzige Chance ist die Drehung des Displays vor dem Start, dann wird die Darstellung korrekt quer gewählt. Das nützt nur dem XPERIA-Nutzer wenig...

Preis:

ab EUR 99,- für den MN7 hier / EUR 119,99 für Route 66 hier .

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.