Mobile World Congress 2009

Geschrieben von (16.02.2009 00:00 CET)

Der Mobile World Congress hat sich stetig zum wichtigsten Event für den Bereich der mobilen Geräte entwickelt. Auch in diesem Jahr werden dort die Trends festgelegt, die den Rest des Jahres bestimmen. Nachdem viele Infos durchs Netz gehen und für uns Falk Winzer vor Ort ist, hier die Zusammenfassung der wichtigsten Themen:

Tag 3: 18.02.2009:

Acer haben einige neue Geräte vorgestellt, unter anderem auch das von mit bereits unter der Marke ETEN getestete DX900 mit zwei SIM-Karten-Slots. Was mir besonders gut gefällt ist das M900 , as mich ein wenig an den MDA 3 erinnert, allerdings nur von der Form her. Von den Innereien allerdings absolut interessant: 3.8 Zoll WVGA Bildschirm (800*480), ausschiebbare Tastatur, HSDPA, GPS, FM Radio, Voice Recorder und Voice Command, und eine 5-Megapixel
Autofocus Kamera mit Blitz

.

Ebenfalls - wie schon lange erwartet - wurde das Motorola MotoSurf A3100 vorgestellt . Trotz Quadband , GPS, UMTS/HSDPA allerding eher ein Einsteiger-Gerät, das auch vom Design her eher gewöhnungsbedürftig.

Das Motorola Q11 schliesslich ist dann eine konsequente Fortführung dessen, was mit dem Moto Q begann und hier in Deutschland mit dem Q9h einen Achtungserfolg erzielte:

Eine spannende Premiere hatte LG mit dem LG GM730 EIGEN (109,8x56,7x11,9mm, HSUPA, 3" Display WQVGA 240x400pix). Was auf den ersten Blick wie ein proprietärer Stecker ist, entpuppt sich als micro USB, damit auch leicht auf Standardmass adaptierbar.

Zum Abschluss die Zusammenfassung von Falk Winzer:

Die Sonne scheint, doch es ist Februar. Zu Hause liegt Schnee, ein halber Meter hoch, und hier scheint die Sonne. Ich bin in Barcelona, in der katalanischen Metropole. Auf der Rambla verkaufen die Händler Blumen in allen Farben, die frischen Früchte auf dem angrenzenden Markt sehen aus wie gemalt und laden zum kosten ein.
Hier in Barcelona trifft sich seit 2006 in jedem Jahr in Februar das Who is Who des Wireless- und Mobile Computing- Marktes zu seiner Standortbestimmung, und das exakt vierzehn Tage vor dem deutschen Branchen- Event CeBIT in Hannover. Das mag wohl auch der Grund sein, daß sich einige der Firmen vom Standort Hannover verabschieden und ihre Produkt- Highlights bereits unter der spanischen Sonne verkünden.
In diesem Jahr setzten sowohl Microsoft mit Windows Mobile 6.5 als auch HTC mit den neuen Devices Touch Diamond 2 bzw. Touch Pro 2 gleich am ersten Tag Maßstäbe (' ich berichtete bereits).
Die Vorstellung von mobilen Lösungen und mobile Content Management sind eine der Hauptthemen der Veranstaltung, obwohl gegenüber früheren Events die Bedeutung von mobile TV geringer geworden zu sein scheint. Ganz klar, daß die Global Player hier ihre neuen Handhelds vorstellen und wie in jedem Jahr sind dabei auch einige bemerkenswerte Windows Mobile- Devices dabei.
Bei Samsung ist jedoch lediglich das bekannte Omnia zu sehen, und das in einer Art Reloaded- Version, mit besseren Features.
LG präsentierte sich bereits am Montag in der Windows Mobile 6.5- Pressekonferenz als strategischer Partner von Microsoft und stellt hier in Barcelona das GM730 EIGEN vor, ein HSUPA- Smartphone mit einer bisher für mich unbekannten WQVGA- Auflösung von 240x400 Pixeln auf einem 3"- Display. Ansonsten ist alles an Bord, was man unterwegs benötigt: WLAN, Bluetooth 2.1, A-GPS sowie eine bemerkenswerte 5 Megapixel- Kamera in den Dimensionen 109,8x 56,5x 11,9mm. Leider hat man wieder einmal einen neuen Stecker "erfunden" und die im Smartphone- Umfeld mittlerweile übliche Mini- USB- Connectivity- Strategie verlassen.
Auch Motorola zeigt hier in Barcelona zwei neue Devices. Das sind zum einen das Moto Q11 als konsequente Weiterentwicklung das bereits bekannten Q10, und zum anderen das Motosurf A3100, ein echtes "habenwollen"- Smartphone mit allen Features der heutigen Zeit:

Zum Start der neuen Smartphone- Kollektion hat sich Acer auf dem Messegelände einen eigenen Pavillon errichtet. Hier ist zu sehen, was der 290 Millionen US- Dollar- Einkauf von Eten im vergangenen Jahr gebracht hat: vier neue Windows Mobile- Smartphones mit unterschiedlichen High- Tech- Features für die unterschiedlichen Kunden. Das Acer M900 mit integrierter Tastatur, das flache F900 mit einem 3,8"- Display, das X960 mit einer 3,2 Megapixel- Kamera und 2,8"- Display sowie das DX900 als Dual- SIM- HSDPA- Phone.

Heute Abend werde ich wieder nach Hause fliegen, zurück in die Kälte in Deutschland. Ich werde einige Impressionen aus dieser wunderbaren Stadt mitnehmen, das Licht der Sonne, die Erinnerung an gute Gespräche und Meetings sowie der Gedanke an eine wunderbare Whisky- Verkostung beim Scottish Development Council.am gestrigen Abend.

Das für mich beste WM- Smartphone der ganzen Messe ist übrigens das HTC Touch Diamond 2, dicht gefolgt vom Gsmart S1200, für das leider keine Aussage zur Verfügbarkeit in Deutschland zu bekommen war. Die eigentliche negative Überraschung der Veranstaltung war die Größe des HP- Standes gegenüber den Präsentationen der anderen Jahre. Ich gebe zu, daß ich den Stand erstmal gar nicht gefunden habe, eine aktuelle iPAQ- Präsentation fehlt sogar ganz. Man gönnt sich von HP zwar (wie auch in den vergangenen Jahren) eine eigene HP- Hospitality- Area, die wird aber von den Besuchern weitgehend abgeschirmt.


Tag 2: 17.02.2009:

Spb Software stellen auf dem MWC die neue Version 3.0 von Spb Mobile Shell vor. Originalton von Falk Winzer (im Bild rechts) nach dem Gespräch mit Sebastian Justus Schmidt, dem CEO von SPB: "So was ähnliches wie die TouchFlo-Oberfläche, nur besser umgesetzt, Sp-besser eben. Dreidimensionale Widgets, sieht echt geil aus."

Vodafone und HTC präsentieren mit dem HTC Magic die erste Kooperation auf dem Android-Markt in Grossbritannien, Spanien, Frankreich und Deutschland. Im Gegensatz zum T-Mobile G1 hat das Magic keine Tastatur und wird dadurch deutlich kompakter:

Gigbyte, im letzten Jahr eher wankelmütig, stellt zwei neue Smartphones vor, das S1200 ein ganz klarer Angriff auf das iPhone:

MS820:
116x59x14,1mm, HSDPA/3G/GPRS/GSM, CPU Marvell PXA270 520MHz
GPS SIRFIII, Cam 5MPx, WLAN, BT, 256MB ROM, 128MB RAM, MicroSD

S1200:
105,5x52x11,4mm, HSUPA/HSDPA/3GSM/GPRS/GSM, CPU Qualcomm 7200A 528MHz, GPS integrated
Cam 3MPx, WLAN, BT, 256MB ROM, 128MB RAM, MicroSD

Garmin paart sich mit Asus, und das führt dazu, dass es das nüviphone auch als Windows Mobile-Version gibt. Das Ganze nennt sich dann M20 :

Zu guter letzt eine Impression von Draussen:

Tag 1: 16.02.2009:


In der Keynote hat Microsoft CEO Steve Ballmer Windows Mobile 6.5 - wie erwartet - offiziell angekündigt. Mit vielen Verbesserungen der Bedienung (und endlich auch des mobilen Surfens) wird in der zweiten Jahreshälfte eine quasi "runderneuerte" Version des mobilen Microsoft-Betriebssystems in konkreten Geräten auf den Markt kommen. Dazu kommt mit MyPhone ein Service, der ein Backup des Inhalts des mobilen Gerätes in eine so genannte "Cloud", also die Weiten des Internets mit verteilten Servern, ermöglicht. Der Service wird kostenlos sein und jedem Benutzer 200 MB Speicher zur Verfügung stellen. Auch der lange erwartete Marketplace, ein mit dem Apple AppStore vergleichbarer Marktplatz für Applikationen, findet zeitnah Realisierung. Die Keynote kann man sich hier anschauen.

 

Apropos Geräte: Auch das natürlich wie immer ein großes Thema auf dem MWC. Schon ein wenig vorher bekannt geworden: Das Toshiba TG01 , das erste Windows Mobile Gerät mit dem 1GHz-Snapdragon.Prozessor, einem 4.1 Zoll Display mit 800*480 Bildpunkten und von den Toshiba-Fernsehern "abgeschauten" Image-Tuning-Technologie "REGZA" und vor allem: nur 9,9 mm Dicke.

Auch HTC hat wie gewohnt den MWC genutzt, zwei neue Geräte vorzustellen : Den HTC Touch Diamond 2 und den HTC Touch Pro 2. Beide sollen Anfang des zweiten Quartals 2009 (Diamond) bzw. Anfang des Sommers (Pro) in den Handel kommen. Wie beim Touch HD werden bei beiden Geräten WVGA-Displays mit einer Auflösung von 800*480 verbaut, der Pro 2 hat wieder eine ausschiebbare Tastatur, allerdings im Vergleich zum Vorgänger mit einem gefälligeren Verhältnis von Dicke und Restmassen... unten in der Hand von HTC CEO Peter Chou.

Nebenbei auch angekündigt: "HTC Push Internet" (eher ungünstig benannt, auf den ersten Blick tut man es als "Push Email ist doch ein alter Hut" ab): Das Vorselektieren von Webseiten, die dann bereits vorgerendert und damit deutlich schneller geladen werden.
Wichtigste Aussage des HTC-Chefs aber: "Wer ein neues HTC-Gerät kauft, der kann kostenlos auf Windows Mobile 6.5 updaten, sobald dies verfügbar ist." Endlich also im Vorfeld schon mal Klarheit!

more to follow...

Preis:

Unbezahlbar!

Fazit:

Ein hochinteressantes Jahr 2009 scheint uns zu erwarten....

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.