Haicom HI-408BT

Geschrieben von (27.05.2008 00:00 CET)

Was Anfang dieses Jahrtausends (wann kann man das schon mal schreiben? :) noch eine Nischenanwendung war, ist heute ein Massenmarkt. Fährt man in der Dämmerung auf der Autobahn auf der Überholspur, dann ist die Zahl der Fahrzeuge mit einem PDA  oder PNA mittlerweile deutlich höher als die, die ohne Navi  fahren.
Neben dem PDA bzw. Smartphone und der Navigationssoftware ist die GPS-Hardware dabei das Element, von dem viel abhängt. Verbindungsqualität, Qualität und Geschwindigkeit der Positionsbestimmung, etc. sind die Faktoren, die direkten Einfluss auf die Qualität der Navigation haben. So verwundert es nicht, dass auch die Zahl der Anbieter in den letzten Jahren rasant angestiegen ist, was nicht notwendigerweise ein Qualitätsmerkmal ist. Neben den großen Herstellern wie Royaltek, Holux, Haicom und GlobalSAT kommen immer mehr Billigproduzenten mit Produkten auf den Markt, die zwar funktionieren, aber von der Akkulaufzeit und der Stabilität unterdurchschnittlich sind.

So ist es immer wieder eine Freude, ein Gerät testen zu können, das "besonders ist". Diesmal ist Haicom, einer der Traditionshersteller, der Lieferant.

Das HI-408BT ist ein hochwertiges Bluetooth-GPS mit MediaTeK 3-Chipsatz, das mit 32 Kanälen- superschnell die Position bestimmt Die Herstellerangaben (Cold start 38s, Warm start 36s, Hot start 1s) sind da teilweise noch untertrieben: Der Cold Start, also das erste Einschalten bis zu Bestimmung der Position, hat knappe 30 Sekunden gedauert, danach jedes weitere Einschalten kein einziges Mal über 25 Sekunden, und der Hot Start, also die Neubestimmung der Position nach einem Verbindungsabriss (z.B. in einem Tunnel) in Sekundenbruchteilen, nachdem die Himmelssicht wieder hergestellt war.
Was zusätzlich für das Gerät spricht, ist die hohe Empfindlichkeit ("High Sensitivity"). Viele Empfänger reagieren unwirsch, wenn man sie zu weit von der Scheibe weg positioniert, und sind bei bedampften Frontscheiben (mein Standardtest: die A-Klasse meiner Frau) nur durch genaues Positionieren dazu zu bewegen, stabilen Empfang zu bekommen. Das HI-408BT ist da so empfindlich, dass der Empfang im gesamten Fahrzeug, in der Wohnung teilweise sogar mehrere Meter von einem Fenster entfernt, ohne einen einzigen Abriss stabil blieb.

Ansonsten kann man es getrost als spartanisch bezeichnen, und das in einem positiven Sinn: Das HI-408BT hat knapp die Grösse eines Einwegfeuerzeuges, ist also extrem schmal und klein. Die Oberfläche ist einfach nur schwarz und glatt, nur die LEDs für Strom, Bluetooth und GPS leuchten auf, wenn man das Gerät unten einschaltet. Keine weiteren Tasten, kein Schnickschnack. Und wofür auch?

Über das Design mag man streiten, es ist zumindest von der Größe und Form her handlich und portabel. Als Ladestecker wird der allgegenwärtige miniUSB-Stecker verwendet, was für viele Anwender den Vorteil hat, mit einem Kabel den PDA und das GPS laden zu können. Im Gegensatz zum Q-818 liegt allerdings kein Netzteil, sondern nur das Kfz-Ladekabel bei.

Preis:

Fazit:

Spartanisches Design, saubere Funktion. Das HI-408BT bietet sich an, in der Hosentasche mitgenommen zu werden und für Pocket PC oder Smartphone als Quelle der Navigation zu dienen.

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.