Entkopplung von Phone und Desktop

Geschrieben von (24.04.2017 10:00 CET)

Die Zukunft von Windows Phones steht in den sprichwörtlichen Sternen. Angekündigt sind Geräte mit Windows auf ARM-Prozessoren, aber das lange angekündigte "Surface Phone" wäre das auch nicht so ganz. Ob dieses noch kommt...? Einen weiteren Schritt, um die Verwirrung noch zu steigern, hat Microsoft jetzt mit der Entkopplung der Builds für Phone und Desktop gemacht: Während die PC-Builds auf die 16xxx-Versionen gegangen sind, ist der neueste Build für Mobile 15204, ein signifikanter Unterschied der Versionsnummern.

In der Vergangenheit hatte Microsoft eine Synchronisierung der Versionen vorgenommen, sodass Mobile und Desktop auf einem Build waren. Dona Sakar, Kopf des Insider-Programms, erklärt das so: Die Ressourcen gehen in die Entwicklung des OneCore, also die Vereinheitlichung des Codebasis über alle Plattformen hinweg.

Daraus ableiten kann man eigentlich nur zwei Dinge: Windows 10 Mobile auf den bestehenden Geräten hat mittelfristig nur eine Zukunft mit Wartungsversionen. Es ist unwahrscheinlich, dass neue Featuresets hinzukommen, vor allem, da ja keine neuen Geräte herauskommen. Und es scheint logisch, dass Windows "OneCore" auf den existierenden Geräten nicht laufen wird, denn Voraussetzung sind die neuen ARM-Prozessoren, die erst kommen (und natürlich nicht nachrüstbar sind).

comments powered by Disqus

Letzte News

@WorldofPPC

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.