Das sollte man wissen, bevor man online Slotmaschinen spielt

Geschrieben von (01.03.2018 00:00 CET)

Slotmaschinen sind ideale Einstiegsorte für Neulinge im Gambling Geschehen – insbesondere dann, wenn es um virtuellen Spielgenuss geht. Doch auch wenn spielautomaten in der Regel einfach verständlich sind, der Spielverlauf oftmals selbsterklärend und das Risiko bei Nutzung der Minimaleinsätze vergleichsweise gering ist, gibt es dennoch einige Dinge, die man wissen sollte, bevor man sich an Spielmaschinen in der virtuellen Gambling Welt setzt. 

1. Gewinnwahrscheinlichkeit – RTP: 

Jeder Spielautomat, egal ob in der reellen oder virtuellen Spielewelt, weist eine sogenannte Auszahlungsquote auf. Abgekürzt wird dies durch RTP, was vom englischen Return To Player stammt. Die Zahl gibt also an, wieviel aller Einzahlungen gesamt, durchschnittlich gesehen, wieder an alle Spieler gesamt herausgegeben wird. Je höher, desto besser für den Spieler. Die meisten Slotmaschinen liegen irgendwo zwischen 93 und 98 Prozent – Unterschiede, die sich im langzeitigen Spielverlauf durchaus bemerkbar machen. Deshalb gilt es vor Spielbeginn, sofern möglich, immer die RTP des Games zu bewerten.  

2. Zufallsgeneratoren: 

Ein Fakt, der gerne außer Acht gelassen wird: Zufallsgeneratoren. Der Spielablauf und die Symbolzeichen, die man auf dem Spielfeld zu sehen bekommt, werden durch einen Zufallsgenerator (RNG – Random Number Generation) bestimmt. Das bedeutet, dass man als Zocker selbst keinen Einfluss darauf nehmen kann. Online Seiten, die etwas anderes behaupten, stellen definitiv keine Fakten und Tatsachen dar. Eine Strategieanwendung seitens des Zockers an online Slotmaschinen kann gar nicht aufgehen. 

3. Volatilität: 

Jeder Spielautomat weist eine bestimmte Volatilität auf. Sie wird zumeist als gering, mittel oder hoch angegeben. Sie beschreibt dabei, wie volatil der Automat ist – ergo, wie viele Schwankungen in den Gewinnauszahlungen zu erwarten sind. Geringe Volatilitäten bedeuten häufigere, kleine Gewinnauszahlungen, hohe Volatilitäten bedeuten seltenere, dafür aber umso höhere Cashauszahlungen. Hat man also ein eher geringes Budget zur Verfügung, und benötigt regelmäßige, kleine Auszahlungen, um weiter spielen zu können, sollte man sich definitiv an Slots mit geringer Volatilität halten. 

4. Einsatzgrenzen: 

Ein weiteres essentielles Charakteristikum von Slotmaschinen sind die Einsatzgrenzen. Diese müssen zum eigenen Spielverhalten und den eigenen Präferenzen passen. Wer lieber mit ein paar Cent zockt, sollte sicherstellen, dass die Maschine auch geringe Beträge akzeptiert und nicht beispielsweise automatisch auf alle Gewinnlinien gesetzt werden muss (bei beispielsweise 50 Gewinnlinien kann das die Einsatzsumme nämlich ganz schön in die Höhe treiben). High Roller hingegen suchen natürlich nach Games mit hohen Einsatzlimits. Je höher der Einsatz, desto höher das Risiko. 

5. Spielvarianten: 

Das Risikothema wurde ja bereits angeschnitten und spiegelt sich auch in den verschiedenen Spielvarianten wieder. In der virtuellen online Spielewelt hat man nämlich die einzigartige Möglichkeit, auch ohne echtes Geld die verschiedenen Games zu zocken. Somit kann man in den kostenlosen Slots sogar komplett ohne Risiko zocken. Es gibt zumeist auf den virtuellen Plattformen die folgenden drei Optionen, um zu spielen: 

  • Mit Spielgeld, ohne Registrierung oder Anmeldung 
  • Mit Spielgeld, mit Registrierung bzw. Anmeldung 
  • Mit Echtgeld, mit Registrierung und Anmeldung 

6. Progressive Jackpots: 

Progressive Jackpots, beispielsweise in den berühmten Microgaming Spielen, sind natürlich immer verlockend – doch sollte man dabei bedenken, dass die Wahrscheinlichkeit, diese zu erspielen, überaus gering ist und solche Maschinen zumeist auch eine generelle hohe Volatilität aufweisen. Will man sich dennoch auf die Jagd nach diesen progressiven Gewinnen machen, muss man immer genau ein Auge darauf haben, dass man im Spiel auch alle Voraussetzungen erfüllt, um an der progressiven Jackpotjagd teilzunehmen. Die Rede ist dabei von Mindesteinsätzen, Gewinnlinienanzahlen oder ähnlichem. 

7. Budgetieren: 

Und zu guter Letzt ein Rat, den sich jeder Zocker im Netz, egal ob Slots oder andere Games, zu Herzen nehmen sollte. Langfristiger Spielgenuss ist nur möglich, wenn man im eigenen Budget zockt und das Spielverhalten nicht außer Kontrolle gerät. Beherzigt man dies, steht dem Spielgenuss nichts mehr entgegen – und das Grundwissen zu den Slotmaschinen hat man dank unserer Liste auch. 

 

Letzte News

@WorldofPPC

Highlights in Reviews

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.