HTC Titan

(06.12.2011 20:00 CET)

HTC hat eine lange Geschichte in der Wahl der Namen ihrer Geräte, und der Titan ist ein weiteres Beispiel für ein Gerät, bei dem der Name Programm ist. In der Summe kann man ihn eigentlich nur lieben oder hassen, dazwischen gibt es wenig Luft.

Neben dem HTC Radar ist das Titan das zweite HTC-Gerät, das direkt mit Windows Phone 7.5 „Mango“ auf den Markt gebracht wird. Auffällig ist es vor allem deshalb, weil es mit seinem 4,7 Zoll-Display das größte Windows Phone bisher auf dem Markt ist. Nun ist Größe nicht automatisch auch Klasse, allerdings kann der potentielle Käufer in diesem Fall beruhigt aufatmen: Das Titan überzeugt auch in vielen anderen Bereichen!

In meiner durchaus langen Historie habe ich noch kein Gerät erlebt, das ein solches Chamäleon ist: Hält man es alleine in der Hand, dann ist der Eindruck „Mensch, ist ja gar nicht so groß…“. Hält man dann aber ein anderes Gerät daneben, dann erschrickt man sich, wie groß das Titan dann plötzlich doch ist. Natürlich ändert es seine Maße nicht, sondern versteckt seine Größe in einem extrem optimierten Gehäuse. Die 131.5mm x 70.7 beinhalten nur einen schmalen Streifen oben und unten, der nicht aus dem Display besteht. In diesen befinden sich der Lautsprecher für den Hörer und die drei Sensortasten für „Zurück“, „Startseite“ und „Suche“. In der Konsequenz ist das Gerät auch bei mittelgroßen Händen immer noch in einer derselben zu halten und bedienbar, und das ist ein wichtiger Faktor für die Haptik. Hinzu kommt, dass die geringe Dicke vom 9.9mm das Titan schlank wirken lässt. Man erwartet einfach ein dickes Gerät, und die Erleichterung, dass es das nicht ist, täuscht über den Rest der Ausmaße hinweg. Lange Rede, kurzer Sinn: Man sollte es in jedem Fall vor dem Kauf einmal in der Hand gehalten haben.

In diesem Test ist für mich das erste Mal seit mehr als einem Jahr die Vorgabe von Microsoft an die Windows Phones ein Ärgernis: Deren Auflösung ist auf 800*480 festgelegt und damit auch beim Titan verwendet. Dabei zeigt beispielsweise das Samsung Galaxy Nexus, was auf einer solchen Displaygröße machbar ist, nämlich 1280 x 720 Bildpunkte. Das wiegt zwar den Nachteil von Android 4 nicht auf, ist aber einer der Punkte, der beim Titan schnell deutlich werden: Das Display ist hervorragend, scharf, klar, Internetsurfen macht riesigen Spaß… aber der schale Geschmack bleibt, dass hier mehr Auflösung möglich und sinnvoll gewesen wäre.

Weniger problematisch ist die Tatsache, dass Windows Phone (noch) keine Dual Core-Prozessoren unterstützt. Mit 1.5 GHz ist der Prozessor des Titan mehr als ausreichend ausgestattet, egal, ob es Navigation, Videowiedergabe oder Spiele sind, da ruckelt nichts.

Zweiter Punkt, der ein wenig unglücklich macht: Die Speicherausstattung. 512MB RAM und 16GB Speicher sind die Oberklasse der aktuellen Windows Phone-Geräte, und doch wünscht man sich bei einem solchen Riesendisplay einfach ein wenig mehr Speicher, um neben MP3s noch den einen oder anderen Film mitnehmen zu können. Auf Grund der Abwesenheit eines microSD-Karten-Slots ist der Speicher nicht erweiterbar, und wer ein Navigationssystem wie den Navigon Mobile Navigator und einige MP3 mitnimmt, der kann schon relativ leicht in Speicherprobleme laufen, wenn er dann noch viele Apps installiert hat. Kann, muss natürlich nicht!

In der täglichen Anwendung schafft es das HTC Titan, so richtig zu begeistern. Das Riesendisplay erlaubt die effiziente Arbeit mit Office-Dokumenten ebenso wie das bequeme Surfen im Internet. Tatsächlich ist es das erste Gerät, bei dem ich die Browseridentifikation auf „Desktop“ gestellt habe, Internetseiten also immer in der Version für PCs (statt für mobile Geräte) laden lasse. Das lässt das Display mit seiner Größe einfach zu, und ganz ehrlich: So sehr dieses Störgefühl, eine größere Auflösung zu wollen, einfach vorhanden ist: Echt fehlen tut sie nicht.

Der 1600mAh-Akku hält im Normalbetrieb (mit eingeschalteter Push-Verbindung, moderatem Telefonieren, häufiger Nutzung im Internet und als Notizbuch) an die zwei Tage, was bei einem Gerät mit einem solch großen Display verwunderlich und erwähnenswert ist. In jedem Fall kommt man auch bei intensiver Nutzung über den Tag, und das ein Faktor für das „Wohlgefühl“ beim Nutzen des Gerätes: Man schaut nicht dauernd panisch auf dessen Display…

Das HTC Titan ist mit einer 8-Megapixel-Kamera mit Lichtstärke f/2,2, Doppel-LED-Blitz und BSI-Sensor (für bessere Bilder bei schlechten Lichtverhältnissen) ausgestattet, und das merkt man deutlich. Die Bildqualität  ist hervorragend, und die Kombination mit der von HTC hinzugefügten Panorama-Aufnahmen-Funktion erlaubt eine Menge gestalterischer Freiheit (inklusive derAufnahme von HD-Videos mit 720p).

Über die 1,3-Megapixel-Frontkamera funktioniert beispielsweise Tango als Videotelefonie-Software hervorragend, man darf gespannt sein, was mit Skype später noch passiert.

HTC hat wie gewohnt den HTC Hub mit an Bord, der in der Mango-Version vor allem als Wettervorhersage dienen sollte: Die einzelnen konfigurierten Städte können an die Startseite angepinnt werden und stellen dort immer das aktuelle Wetter dar, mit einem Tippen auf die Kachel gelangt man dann in die AccuWeather Vorhersage. Lustigerweise funktioniert dies um Längen besser als bei der AccuWeather-App, die im Marketplace zu bekommen ist und die vor allem durch grauslige Performance und sich dauernd nicht aktualisierende Kacheln „auszeichnet“.

Neu für Windows Phone ist ebenfalls HTC Watch, die schon von Android bekannte Online-Videothek, in der Filme geliehen oder gekauft und auf dem Gerät abgespielt werden können.

 

Preis:

EUR 524,- bei amazon.de

Fazit:

„Das HTC Titan ist ein Biest!“ war das eine oder andere Mal zu lesen. Und das ist die beste Beschreibung, die man für das Gerät finden kann: Riesig, ohne zu groß zu sein, performant, ohne den Akku leerzusaugen. Nicht jeder Anwender wird ein solch großes Gerät nutzen wollen, wer aber die Größe akzeptiert, der bekommt eines der besten Windows Phones auf dem Markt.

Andere News, die Sie interessieren könnten:

Andere Reviews, die Sie interessieren könnten:

Andere Tips & Tricks, die Sie interessieren könnten: