Fabriken.de und andere Schweinereien

Es musste ja mal passieren... und das meine ich gar nicht mal als Vorwurf. Ich hatte mir vor einigen Wochen die schrägen Machenschaften der diversen Abzocker im Internet angesehen und mich noch darüber gewundert, wie schmerzfrei Menschen ihre persönlichen Daten eingeben, aber nicht genau nachlesen, was sie da machen: Plötzlich 84,- Euro im Jahr für ein zweifelhaftes Downloadabo oder irgendwelche Informationen, weils im Kleingedruckten steht, das ist schon heftig. Würde mir nie passieren!

Ist es auch nicht... und der bEva auch nicht, zumindest nicht ganz so. Die Masche ist noch dreister: Angemeldet bei Fabriken.de zu einem Newsletter, der kostenlos über Fabrikverkäufe informieren sollte, und das schon Ende letzten Jahres. Dann kamen diverse Newsletter, allesamt in den SPAM-Ordner und relativ inhaltsfrei. Muss man sich ja nicht drum kümmern bzw. liest sie irgendwann nicht mehr.

Vorige Woche dann der panische Anruf der bEva: Eine Mahnung über 84,- Euro, da die Seite nach Änderung der AGBs (in zwei Newslettern irgendwo drin angekündigt) kostenpflichtig wurde und 7 Euro im Monat kosten sollte. Widersprechen solle man bis Ende Januar.

Unnötig zu sagen, dass die bEva diese Mails nie gelesen hatte und erst nach einem Anruf bei der auf der Mahnung stehenden 0180er-Nummer überhaupt erfuhr, was der Hintergrund war.

Ich konnte sie beruhigen: Auch das ist eine der typischen Abzocken. Anwälte, WISO und Verbraucherzentralen sind sich einig, dass nicht einmal ein Widerspruch nötig sei: Eine einseitige Änderung von AGBs bzw. die Änderung eines kostenfreien Angebots auf ein kostenpflichtiges Abo seien schlicht und einfach nicht zulässig.

Also: Puls runterfahren, und die Mahnungen und Drohungen ignorieren. Erst wenn (was vollkommen unwahrscheinlich ist) ein offizieller Mahnbescheid ins Haus flattert, ist ein Widerspruch nötig.

Und nein, dies ist keine Rechtsberatung, sondern nur meine persönlich, durch diverse Artikel gestützte Meinung. Nicht, dass noch jemand auf die Idee kommt... :-)

Dieser Beitrag wurde geschrieben von am Dienstag, 10. März 2009 um 05:42 und eingeordnet unter Blog .

Kategorien

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.